Current page:
Login

Stud.IP-News

Das Mentoring-Programm für Studentinnen sucht eine studentische Hilfskraft

Das Mentoring-Programm für Masterstudentinnen an der Universität Osnabrück startete im Juli 2016 mit dem ersten Durchgang. Das Programm verfolgt das Ziel, die Berufs- und Karriereaussichten der Studentinnen durch gezielte Maßnahmen zu erweitern und sie auf ihren Wegen in die Wissenschaft oder in eine außeruniversitäre Karriere zu begleiten.

Das im Gleichstellungsbüro der Universität Osnabrück angesiedelte und aus Mitteln des Professorinnen-Programms des Bundes und der Länder finanzierte Mentoring-Programm für Studentinnen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

studentische Hilfskraft

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden im Monat. Die Beschäftigung erfolgt in einem befristetem Beschäftigungsverhältnis. Die Vergütung richtet sich nach den Stundensätzen gemäß Runderlass des MWK vom 23.07.2014 in der jeweils geltenden Fassung.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung des Mentoring-Programms für Studentinnen
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Workshops und anderen Veranstaltungen
  • Materialsichtung und -sammlung im Hinblick auf zielgruppenspezifische Angebote
  • (Internet-)Recherche zur Erstellung von Informations- und Werbematerialien, z.B. für die Pflege des Internetauftritts des Mentoring-Programms für Studentinnen

Vorausgesetzt werden:

  • Immatrikulation an einer deutschen Hochschule
  • sicherer Umgang mit Microsoft Office und Internetrecherche
  • selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Organisations-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Erfahrungen in den genannten Aufgabengebieten
  • Kenntnisse im Umgang mit Typo3
  • Erfahrungen in der Gleichstellungsarbeit

Wir bieten Ihnen:

  • Einblicke in die Planung, Koordination und Umsetzung eines Projekts zur Förderung von Studentinnen
  • Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit in einem Mentoring-Projekt

Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, ggf. Zeugnisse) richten Sie bitte bevorzugt elektronisch und in einer Datei bis zum 12.09.2016 an gleichstellungsbuero@uni-osnabrueck.de
(postalisch: Universität Osnabrück / Gleichstellungsbüro, Greta Schaffer, Neuer Graben 7/9, 49069 Osnabrück).

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt Frau Greta Schaffer unter Tel. 0541/969-4047.

Für erste Informationen zum Mentoring-Programm:
https://www.uni-osnabrueck.de/universitaet/organisation/zentrale_verwaltung/gleichstellungsbuero/angebote_fuer_studentinnen.html

Erinnerung: Bedarfsanalyse des Sprachenzentrums

Das Sprachenzentrum informiert:

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen, liebe Kolleginnen und Kollegen,

vor einigen Wochen haben wir uns per E-mail an Sie - die Studierenden und Mitarbeitenden der Universität Osnabrück - gewandt, um Sie um Ihre Unterstützung bei der Bedarfsanalyse des Sprachenzentrums zu bitten. Diese soll uns dabei helfen, noch genauer auf die Sprachlernbedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden einzugehen.

Wir möchten Sie daher noch einmal herzlichst darum bitten, an der für Sie infrage kommenden Umfrage teilzunehmen, falls Sie bis jetzt noch nicht die Zeit dazu gefunden haben. Die Teilnahme sollte in der Regel nicht mehr als etwa zehn Minuten dauern.
  • Um zur Umfrage für Studierende zu kommen, folgen Sie bitte diesem Link.
  • Um zur Umfrage für Mitarbeitende zu kommen, folgen Sie bitte diesem Link.


Bitte beachten Sie, dass Sie keine individuelle TAN eingeben müssen. Daher ist es leider nicht möglich, die Umfrage zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.

Die Umfrage endet am 31. August 2016.

Für Rückfragen steht Ihnen der Projektkkoordinator gerne zur Verfügung:
Herr Jan-Heinrich Brockmann (jan.heinrich.brockmann@uni-osnabrueck.de oder 969-4616)

Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank für Ihre Hilfe,
Ihr Sprachenzentrum

Schreibwerkstatt am Sprachenzentrum sucht Tutor/innen für Schreibberatung Deutsch und Schreibberatung Englisch

Das Sprachenzentrum informiert:

Die Schreibwerkstatt am Sprachenzentrum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt studentische Tutor/innen für die Schreibberatung Deutsch und die Schreibberatung Englisch.


Die Stellen sind als Studentische Hilfskräfte (m/w) im Gesamtumfang von jeweils 15 Stunden bzw. 20 Stunden im Monat zu besetzen.

Aufgaben:
Die Schreibwerkstatt am Sprachenzentrum unterstützt alle Studierenden der Universität bei ihren akademischen Schreibprojekten. Neben offenen Sprechstunden mit individuellen Schreibberatungen werden auch Workshops oder Events wie die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ angeboten.

Als Tutor/in übernehmen Sie einerseits die Beratung von Studierenden, helfen aber auch bei der Organisation und Durchführung von Workshops oder der Erstellung von Materialien mit.

Anforderungsprofil Schreibberatung Deutsch:
Für die Einstellung ist ein Bachelorabschluss Voraussetzung.
Wir erwarten außerdem, dass Sie mit den Konventionen des wissenschaftlichen Schreibens und Arbeitens innerhalb Ihrer Studienfächer vertraut sind und diese auch kompetent vermitteln können. Die Arbeit mit anderen Studierenden sollte Ihnen selbstverständlich Freude bereiten. Es geht ausschließlich um das Schreiben in der deutschen Sprache.

Anforderungsprofil Schreibberatung Englisch:
Wie bei der Schreibberatung Deutsch. Zudem sollten Sie Englisch auf muttersprachlichem Niveau beherrschen.

Bewerbung:
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.08.2016 per E-Mail an Frau Rahe:
sandra.rahe@uni-osnabrueck.de

Kontakt
Sandra Rahe, M.A.
Neuer Graben 7/9, Raum 52/111
49074 Osnabrück
Tel. 0541 / 969 - 6345

Workshop “Successful communication in conflicts” on September 30, 2016

The ZePrOs informs:

Effective communication is the key to turning conflicts into opportunities. In this workshop, you will learn more about the role of values, personality traits and individual preferences in conflicts. You will learn strategies to become more aware of your own values, personality traits and preferences, as well as those of others. Your increased awareness of self and others can then be used to apply communication strategies more effectively to become more assertive, rather than passive or aggressive, and to work through conflicts using clear, authentic communication. Situational role plays will focus on building effective communication strategies for one-on-one conflicts and strategies to improve communication in meetings, creating an environment that reduces the likelihood of conflict occurring.

Target groups: female doctoral candidates, postdocs and junior professors
Workshop leader: Cristine Saxon, Custom Career Coach and Leadership Consultant, Canada
Time: Friday, September 30, 2016, 9.00-17.00
Room:19/107-11

If you are interested in the workshop please register via Stud.IP or send an email to zepros@uos.de.
Please note that the number of participants is limited to 16 people.

Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) sucht ab sofort Aushilfsbeschäftigten

Zentrum für Lehrerbildung informiert:

Im Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle einer/einesAushilfsbeschäftigten(Entgeltgruppe 4 TV-L)
mit mindestens 30 % (11,94 Stunden/ Woche) und höchstens 50 % (19,9 Stunden/ Woche) einer Vollzeittätigkeit zu besetzen. Bei der Stelle handelt es sich um eine Krankheitsvertretung, sie ist daher bis zur Rückkehr der zu vertretenden Person, voraussichtlich für ca. sechs Monate, zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
• Erstellung von Listen
• Erstellung von Schreiben nach Muster
• Internet-Recherche von Schuldaten
• Kommunikation mit Schulen
• Postversand
• usw.

Einstellungsvoraussetzungen:
• Einschreibung an der Universität oder Hochschule Osnabrück oder ein Studienabschluss

Idealerweise sollten Sie
• sicher im Umgang mit der Office-Software sein,
• kommunikativ sein,
• sorgfältig im Umgang mit Daten sein.

Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. transcript of records) richten Sie bitte bis zum 18.08.2016 an die Universität Osnabrück, Zentrum für Lehrerbildung, Dr. Yoshiro Nakamura, 49069 Osnabrück.

Weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt Herr Dr. Yoshiro Nakamura unteryoshiro.nakamura@uni-osnabrueck.de.

AStA informiert: Gebärdensprachkurse WS 2016/2017

AStA informiert:

Liebe Interessierte,
auch im kommenden Wintersemester werden wieder zwei Gebärdensprachkurse (DGS I + DGS II)
angeboten.

Die vorläufige Anmeldung via Stud.IP ist für beide Kurse vom 04.10.2016, 12:00 Uhr bis
17.10.2016, 00:00 Uhr möglich.
Da es sich bei beiden Kursen um eine kostenpflichtige Veranstaltung mit einer
Teilnahmegebühr von 30,00 € handelt, ist die Anmeldung erst nach Entrichtung der Gebühr im
AStA verbindlich (möglich vom 24.10.2016-31.10.2016).
Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist für beide Kurse auf 16 Personen beschränkt.

Der Kurs "Deutsche Gebärdensprache I" (DGS I) wird ab dem 03.11.16 donnerstags von 16
-17.30 Uhr in 41/E02 stattfinden.
Für diesen Kurs gibt es keine speziellen Teilnahmevoraussetzungen.Der Kurs "Deutsche
Gebärdensprache II" (DGS II) wird ab dem 01.11.16 dienstags
von 16 -17.30 Uhr in 41/E07 stattfinden.
Teilnahmevoraussetzung für diesen Kurs ist die erfolgreiche Teilnahme am DGS-I-Kurs.

Bei Fragen wendet Euch bitte unter dem Betreff "DGS WS 16/17" an das Sozialreferat des
AStA: astarsoz@uos.de

ZLB: Nachmeldeoption für BFP bzw. EFP im Frühjahr 2017

Das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) informiert:

Fristgerechte Anmeldungen zum Basisfachpraktikum (BFP) bzw. zum Erweiterungsfachpraktikum (EFP) im Frühjahr 2017 wurden im Zeitraum 27.06. – 08.07.2016 von Frau Schröder angenommen.

Bis zum 30.9.2016 sind allerdings für Studierende, die sich einen Praktikumsplatz selbst suchen, noch Nachmeldungen möglich.

Die Selbstsuche ist jedoch nur außerhalb der Regionen Stadt + Lkr. Osnabrück, Stadt + Lkr. Vechta, Stadt + Lkr. Oldenburg, Stadt + Lkr. Cloppenburg, Lkr. Diepholz gestattet.

Das Anmeldeformular muss persönlich bei Frau Schröder eingereicht werden.

Genauere Informationen sind der Seite 'Lehramtsbezogene Praktika' zu entnehmen.

Bewerbungsverfahren für das Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen gestartet

Das ZePrOs informiert:

Das 18-monatige Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen startet im Januar 2017 in die dritte Runde. Es ist für promovierte Wissenschaftlerinnen ausgerichtet, die sich für eine Professur bzw. eine Führungsposition in der Forschung qualifizieren sowie für die, die sich als Postdoktorandinnen noch in der Orientierungsphase befinden. Interessierte Wissenschaftlerinnen können sich bis zum 19. Oktober für das Programm bewerben.

Das Mentoring-Programm zählt zu den individuellen Instrumenten zur Unterstützung von Karrierewegen im Wissenschaftskontext. Es ist modular aufgebaut und kombiniert das One-to-one-Mentoring mit einem bedarfsorientierten Seminar- und Coaching-Angebot sowie mit Netzwerkabenden zu karriererelevanten und hochschulpolitischen Themen. In der Mentoring-Beziehung geht es konkret um die Unterstützung bei der Entwicklung individueller Karrierestrategien und Entscheidungsprozesse. Die Wahl der Mentorin bzw. des Mentors beruht auf Ihren Wünschen. Die Mentor*innen-Akquise erfolgt durch die Projekt- und die Hochschulleitung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Mentoring-Programme für Nachwuchswissenschaftlerinnen.
Sie sind herzlich zu einem Informationsgespräch eingeladen!

Ansprechpartnerin:
Dr. Elke Bertke
Universität Osnabrück
Referentin im Zentrum für Promovierende und promovierte NachwuchswissenschaftlerInnen (ZePrOs)
Projektleitung der Mentoring-Programme für Nachwuchswissenschaftlerinnen
Neuer Graben 7/9
49074 Osnabrück
elke.bertke@uni-osnabrueck.de
Tel.: +49 541-969 1962


ZePrOs informs:

The third round of the mentoring program for female postdocs and junior professors is set to commence in January 2017. The 18-month program is aimed at all female academics in the process of qualifying to become a professor as well as at postdocs who are currently at the orientation stage.

The mentoring program is one of the individual instruments available for supporting career paths in the academic context. The modular program combines one-to-one mentoring with a range of seminars and coaching services tailored to the participants’ needs, in addition to discussion evenings about higher education policy and career planning. The seminar language is German.

The mentoring relationship specifically involves gaining support in the development of individual career strategies and decision-making processes. The choice of mentor is based on the wishes of the participants. Members of the project management and university management are responsible for the recruitment of (both male and female) mentors.

For more information, please refer to the website for mentoring programs for young female academics.
You are warmly invited to attend an advisory talk!


Contact person:
Dr. Elke Bertke
Osnabrück University
Doctoral/Postdoc Career Center [ZePrOs]
Project Management and Program Coordination

elke.bertke@uni-osnabrueck.de
Tel.: +49 541 969-6219

ZLB: Anmeldungen zum Praxisblock GHR300 im Frühjahr 2017

Das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) informiert:

Studierende, die ab dem Wintersemester 2016/17 voraussichtlich einen der beiden Masterstudiengänge „Lehramt an Grundschulen“ bzw. „Lehramt an Haupt- und Realschulen“ studieren, können sich zu dem in diesen Studiengängen vorgesehenen Praktikumsblock über das seit dem 27.6.2016 freigeschaltete und bis zum 30.9.2016 um 23:59 Uhr bei Stud.IP in der Veranstaltung "Lehramtsbezogene Praktika" unter dem Karteireiter "Praktika" zu findende Online-Formular anmelden.

Genauere Informationen sind der Seite 'Alles rund um "GHR 300"' zu entnehmen: www.uni-osnabrueck.de/ghr300

DAAD-Preis für internationale Studierende

Das International Office informiert:

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) möchte auch im Jahr 2016 internationale Studierende auszeichnen, die ihr Studium an der Universität Osnabrück absolvieren und sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorheben.

Der DAAD-Preis ist mit 1000 Euro dotiert. Anträge können bis zum 31. August 2016 im International Office eingereicht werden.
Weitere Informationen sind erhältlich im Internet unter www.uni-osnabrueck.de/?id=1590.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
International Office
Karoline Bachteler
Neuer Graben 27 (StudiOS), Raum 19/E07
Tel. +49 541 969 4765
karoline.bachteler@uni-osnabrueck.de

Studierende zur Betreuung neuer internationaler Studierender gesucht - Partnerschaftsprogramm Link-OS

Das International Office informiert:

Zum Wintersemester 2016/17 sucht das International Office wieder Studierende der Universität, die am Anfang des Semesters neue internationale Studierende ehrenamtlich betreuen und ihnen den Beginn des Studienaufenthaltes in Osnabrück erleichtern.

Informationen zum Programm und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Anmeldeschluss ist der 15. September 2016.
Bei Fragen steht Ihnen Sabine Jones (sabine.jones@uni-osnabrueck.de) gerne zur Verfügung.

Stud.IP-FAQ

Wie ändere ich mein Passwort?

Das Ändern des persönlichen Passworts ist über die Seite https://myrz.uni-osnabrueck.de des Rechenzentrums möglich. Nachdem Sie sich dort mit Ihren aktuellen Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie das Passwort unter Mein Passwort ändern. Das neue Passwort gilt wie zuvor das alte für alle über die Rechenzentrums-Kennung authentifizierten Online-Angebote wie Stud.IP, OPIuM, Uni-E-Mail, das myUOS-Portal und WLAN.

Wo und wie bekomme ich mein Stud.IP-Passwort?

Ihr Anfangspasswort erhalten Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen.

Wenn Sie Ihr Stud.IP-Kennwort (auch: Rechenzentrums-Passwort oder E-Mail-Passwort) nicht kennen oder es vergessen haben, können Sie es aus Sicherheitsgründen nur persönlich unter Vorlage von Campuscard und Personalausweis an folgenden Stellen abholen:

  1. Beim Beratungsteam des Rechenzentrum
    im AVZ am Westerberg, Raum 31/155
    Mo-Do 9:00-18:00 Uhr, Fr 9:00-15:00 Uhr
    Tel. 0541/969-3333
  2. im Zentrum virtUOS,
    Heger-Tor-Wall 12, Raum 42/E04 (Erdgeschoss)
    Mo-Fr 9:00-14:00 Uhr
    Tel. 0541/969-6666.

Falls Sie im Portal myRZ eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie Ihr Passwort auch selbst auf das Anfangspasswort, das Sie zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen erhalten haben, zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf den Link Passwort vergessen? und folgen den angezeigten Anweisungen.

Mein Passwort funktioniert nicht.

Falls ihr Zugang nicht (mehr) funktioniert, überprüfen Sie bitte folgende Punkte, bevor Sie sich an uns wenden:

1. Groß- und Kleinschreibung ist relevant. Benutzernamen enthalten nur Kleinbuchstaben, Passwörter können aus Groß- und Kleinbuchstaben bestehen. Achten Sie auch darauf, ähnliche Zeichen wie 1 (eins) und l (kleines L), 0 (null) und O (Buchstabe O) nicht zu verwechseln.

2. Melden Sie sich mit den richtigen Daten an? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich an die falsche Stud.IP-Installation geraten sind. Das Stud.IP der Universität Osnabrück finden Sie unter der Adresse
https://studip.uni-osnabrueck.de.

3. Testen Sie Ihre Zugangsdaten auf der Seite
https://myrz.uni-osnabrueck.de.
Teilen Sie uns bitte mit, ob es dort funktioniert.

Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support:

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich habe den falschen Status in Stud.IP.

Wenn Sie DozentIn oder TutorIn in einer Veranstaltung sind, aber in Stud.IP mit dem falschen Status geführt werden, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support und nennen Sie unbedingt Ihren Fachbereich und/oder einen Ansprechpartner, bei dem wir rückfragen können.

Stud.IP-Support:
E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich kann mich für eine Veranstaltung nicht anmelden.

Nicht für alle Lehrveranstaltungen können oder müssen Sie sich über Stud.IP anmelden. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Lehrenden bzw. den Fächern. Gesammelte Anmeldeverfahren (z.B. für die Erziehungswissenschaft sowie die Sprach- und Sportkurse) werden frühzeitig auf der Stud.IP-Startseite angekündigt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ihre DozentInnen, die Fachbereichssekretariate oder im Notfall an den Stud.IP-Support.

E-Mails meiner DozentIn kommen in Stud.IP nicht an.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Stud.IP nur Nachrichten erhalten, die über das interne Nachrichten-System von Stud.IP verschickt wurden. E-Mails, die z.B. an Ihre Uni-E-Mail-Adresse geschickt wurden, müssen Sie gesondert abrufen. Am besten eignet sich hierfür das Web-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de.

Was hat es mit meiner Uni-E-Mail-Adresse auf sich?

Alle Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität Osnabrück bekommen automatisch eine E-Mail-Adresse der Form benutzername@uni-osnabrueck.de. Sie können diese E-Mail-Adresse z.B. einfach über das Web-Mail-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de benutzen. Dort können Sie auch eine Weiterleitung zu einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse einrichten.

Wo bekomme ich Hilfe bei Fragen zum Stud.IP der Universität Osnabrück?

Bei allgemeinen Fragen zum Stud.IP der Universität oder bei Problemen mit dem System, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren Support wenden:

Zentrum virtUOS
Heger-Tor-Wall 12
Raum 42/E04

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Support-Zeiten: Mo-Fr 9:00 bis 14:00 Uhr