Current page:
Login

Stud.IP-News

Neue Wege bei Studienfachwechsel und Abbruch

Die Zentrale Studienberatung Osnabrück informiert:
Die Zentrale Studienberatung Osnabrück bietet am 04.08.15 von 17:30 bis 19:00 Uhr im Raum 15/ 130 (Seminarstr. 20) eine Informationsveranstaltung zum Thema Studienfachwechsel und Studienabbruch an. Als Kooperationspartner stellen auch die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer sowie die Psychosoziale Beratungsstelle Ihre Unterstützungsangebote vor. In der Veranstaltung werden Wege der Neuorientierung aufgezeigt sowie Strategien der Entscheidungsfindung und der Suche nach passenden Studien- oder Ausbildungsalternativen vorgestellt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Achtung: Phishing-Mails zu SOGo im Umlauf

Derzeit sind E-Mails im Umlauf, die dazu verleiten sollen, seine Nutzerkennung und das Passwort preiszugeben. In holprigem Deutsch wird dem Empfänger mitgeteilt, dass angeblich der Speicherplatz des E-Mail-Postfachs erschöpft ist und zur Überprüfung ein Link zu der Webmail-Anwendung SOGo angeklickt werden soll.
Löschen Sie diese Mail bitte sofort und geben auf keinen Fall Ihre Zugangsdaten in das verlinkte Formular ein. Sollten Sie bereits versucht haben, sich auf der falschen SOGo-Seite einzuloggen, ändern Sie unverzüglich Ihr Passwort (über https://myrz.uos.de).

Hier die E-Mail im Wortlaut:
Absender: SOGo - University of Osnabrueck
Postfach hat ihr die Grenze von 20 GB, die durch Ihren Manager setzen Sie
derzeit 20.9GB sind überschritten , werden Sie nicht in der Lage, neue
E-Mail senden oder zu zu empfangen, bis Sie wieder re validieren Ihr
Postfach zu schaffen. A Ihre Mailbox zu überprüfen, können Sie click
[...]

Danke, Sogo - Universität Osnabrück System Administrator

Das Statistikprogramm SPSS steht ab sofort in Version 23 zur Verfügung

Das Rechenzentrum informiert:

Alle Studierenden und alle Mitarbeiter dürfen das Statistikprogramm SPSS auf ihren dienstlichen und privaten Notebooks und Desktops für Aufgaben in Lehre und Forschung installieren und verwenden. Netzwerk-Lizenzen von SPSS können kostenlos im Hochschulnetz genutzt werden, Einzelplatzlizenzen von SPSS sind für 75,-- Euro im Rechenzentrum zu erwerben. SPSS Version 22 kann noch bis zum 31.07.2015 (mit einer zusätzlichen Grace Period von ca. einem Monat) genutzt werden.

Zum Weiterlesen:
http://www.rz.uni-osnabrueck.de/Dienste/Software/Lizenz_Server/spss.htm
https://softdist.rz.uni-osnabrueck.de/SPSS/index.htm

Ihr Rechenzentrum
Beratung@rz.uni-osnabrueck.de

Bewerbungsverfahren für das Mentoring-Programm für Doktorandinnen

Das ZePrOs informiert:

Das Mentoring-Programm für Doktorandinnen „Wege in Wissenschaft und Wirtschaft“ geht in die dritte Runde. Interessierte Doktorandinnen können sich bis zum 31. August bewerben.

Das ZePrOs informiert: Das Mentoring-Programm startet im Januar 2016 und ist für Doktorandinnen ausgerichtet, die eine Führungsposition in der Wissenschaft oder in der Wirtschaft bzw. in einem anderen außeruniversitären Feld anstreben. Bewerben können sich Doktorandinnen aller Fachbereiche. Das Mentoring-Programm ist ein zielgerichtetes und prozessorientiertes Instrument der Nachwuchsförderung, mit dem hochqualifizierte Nachwuchswissen­schaftlerinnen entsprechend ihres spezifischen Beratungsbedarfs auf ihrem Weg in Führungspositionen individuell gefördert werden. Neben der Unterstützung der strategischen Karriereentwicklung geht es um eine gezielte Stärkung berufsrelevanter Kompetenzen und der persönlichen Entwicklung.

Das Mentoring-Programm ist modular konzipiert und besteht aus den Modulen One-to-one-Mentoring, Networking und Training. Während der gesamten Programmlaufzeit treffen sich die Mentees darüber hinaus in Kleingruppen und unterstützen sich untereinander in sogenannten „Erfolgsteams“ auf der Basis der kollegialen Beratung.

Im Zentrum des Programms stehen die persönlichen Beratungsbeziehungen zwischen den Mentorinnen bzw. den Mentoren, als erfahrene Führungskräfte, und den Mentees. In Abhängigkeit zu den Karrierezielen der Mentees werden hierfür Professorinnen und Professoren sowie Führungskräfte außerhalb der Wissenschaft gewonnen und in das Programm eingebunden. Die Mentorinnen und Mentoren leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der Mentoring-Programme. Das Training umfasst ein- bis zweitägige Workshops zu Themen wie Karriereentwicklung und Resilienztraining, strategisches Netzwerken, Selbstpräsentation für Doktorandinnen und ein Stimmtraining.

Dem zweistufigen Aufnahmeverfahren für Mentees folgt im November ein eineinhalbtägiger Vorbereitungsworkshop, in dem die Programmteilnehmerinnen auf ihre Rolle als Mentees vorbereitet werden. Darüber hinaus bietet dieser Workshop die Gelegenheit, sich untereinander kennen zu lernen und den Bedarf sowie die eigenen Wünsche an das Mentoring-Programm einzubringen. Ziel ist es dabei, das Programm möglichst gut an den Bedarf der Programm­teilnehmerinnen anzupassen.

Interessierte Doktorandinnen sind herzlich eingeladen, sich in einem persönlichen Gespräch mit der Programmkoordinatorin im ZePrOs, Dr. Elke Bertke (elke.bertke@uni-osnabrueck.de, Tel.: +547-969 6219) über die Teilnahme an dem Mentoring-Programm zu informieren.

Darüber hinaus besteht auch im Rahmen der diesjährigen Abschlussfeier im Mentoring für Nachwuchswissen­schaftlerinnen am 25. Juni ab 15.30 Uhr, Gelegenheit, sich über das Mentoring-Programm zu informieren und sich mit ehemaligen Mentees auszutauschen. Die Veranstaltung, zu der alle Mentoring-Interessierten eingeladen sind, findet im Bohnenkamp-Haus im Botanischen Garten der Universität Osnabrück statt. Wir freuen uns über Anmeldungen unter mentoring@uni-osnabrueck.de!

Weitere Informationen zum Beerbungsverfahren und zur diesjährigen Abschlussfeier finden Sie auf der Homepage der Mentoring-Programme für Nachwuchswissenschaftlerinnen:
http://www.uni-osnabrueck.de/forschung/nachwuchsfoerderung/mentoring.html.

Ansprechpartnerin:
Dr. Elke Bertke
Universität Osnabrück

Referentin im Zentrum für Promovierende und promovierte NachwuchswissenschaftlerInnen (ZePrOs)
Projektleitung der Mentoring-Programme für Nachwuchswissenschaftlerinnen
Neuer Graben 7/9
49074 Osnabrück
elke.bertke@uni-osnabrueck.de
Tel.: +49 541-969 1962

Studierende zur Betreuung neuer internationaler Studierender gesucht - Partnerschaftsprogramm Link-OS

Das International Office der Uni Osnabrück informiert:

Zum Wintersemester 2015 sucht das Akademische Auslandsamt wieder Studierende der Universität, die zu Beginn des Semesters neue internationale Studierende ehrenamtlich betreuen und ihnen den Beginn des Studienaufenthaltes in Osnabrück erleichtern.

Informationen zum Programm und das Anmeldeformular finden Sie unter

http://www.uni-osnabrueck.de/index.php?id=118

Anmeldeschluss ist der 15. September 2015, bei Fragen steht Ihnen Angela Schubert (angela.schubert@uni-osnabrueck.de) gerne zur Verfügung.

Stud.IP-FAQ

Wie ändere ich mein Passwort?

Das Ändern des persönlichen Passworts ist über die Seite https://myrz.uni-osnabrueck.de des Rechenzentrums möglich. Nachdem Sie sich dort mit Ihren aktuellen Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie das Passwort unter Mein Passwort ändern. Das neue Passwort gilt wie zuvor das alte für alle über die Rechenzentrums-Kennung authentifizierten Online-Angebote wie Stud.IP, OPIuM, Uni-E-Mail, das myUOS-Portal und WLAN.

Wo und wie bekomme ich mein Stud.IP-Passwort?

Ihr Anfangspasswort erhalten Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen.

Wenn Sie Ihr Stud.IP-Kennwort (auch: Rechenzentrums-Passwort oder E-Mail-Passwort) nicht kennen oder es vergessen haben, können Sie es aus Sicherheitsgründen nur persönlich unter Vorlage von Campuscard und Personalausweis an folgenden Stellen abholen:

  1. Beim Beratungsteam des Rechenzentrum
    im AVZ am Westerberg, Raum 31/155
    Mo-Do 9:00-18:00 Uhr, Fr 9:00-15:00 Uhr
    Tel. 0541/969-3333
  2. im Zentrum virtUOS,
    Heger-Tor-Wall 12, Raum 42/E04 (Erdgeschoss)
    Mo-Fr 9:00-14:00 Uhr
    Tel. 0541/969-6666.

Falls Sie im Portal myRZ eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie Ihr Passwort auch selbst auf das Anfangspasswort, das Sie zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen erhalten haben, zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf den Link Passwort vergessen? und folgen den angezeigten Anweisungen.

Mein Passwort funktioniert nicht.

Falls ihr Zugang nicht (mehr) funktioniert, überprüfen Sie bitte folgende Punkte, bevor Sie sich an uns wenden:

1. Groß- und Kleinschreibung ist relevant. Benutzernamen enthalten nur Kleinbuchstaben, Passwörter können aus Groß- und Kleinbuchstaben bestehen. Achten Sie auch darauf, ähnliche Zeichen wie 1 (eins) und l (kleines L), 0 (null) und O (Buchstabe O) nicht zu verwechseln.

2. Melden Sie sich mit den richtigen Daten an? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich an die falsche Stud.IP-Installation geraten sind. Das Stud.IP der Universität Osnabrück finden Sie unter der Adresse
https://studip.uni-osnabrueck.de.

3. Testen Sie Ihre Zugangsdaten auf der Seite
https://myrz.uni-osnabrueck.de.
Teilen Sie uns bitte mit, ob es dort funktioniert.

Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support:

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich habe den falschen Status in Stud.IP.

Wenn Sie DozentIn oder TutorIn in einer Veranstaltung sind, aber in Stud.IP mit dem falschen Status geführt werden, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support und nennen Sie unbedingt Ihren Fachbereich und/oder einen Ansprechpartner, bei dem wir rückfragen können.

Stud.IP-Support:
E-Mail: kursmanager@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich kann mich für eine Veranstaltung nicht anmelden.

Nicht für alle Lehrveranstaltungen können oder müssen Sie sich über Stud.IP anmelden. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Lehrenden bzw. den Fächern. Gesammelte Anmeldeverfahren (z.B. für die Erziehungswissenschaft sowie die Sprach- und Sportkurse) werden frühzeitig auf der Stud.IP-Startseite angekündigt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ihre DozentInnen, die Fachbereichssekretariate oder im Notfall an den Stud.IP-Support.

E-Mails meiner DozentIn kommen in Stud.IP nicht an.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Stud.IP nur Nachrichten erhalten, die über das interne Nachrichten-System von Stud.IP verschickt wurden. E-Mails, die z.B. an Ihre Uni-E-Mail-Adresse geschickt wurden, müssen Sie gesondert abrufen. Am besten eignet sich hierfür das Web-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de.

Was hat es mit meiner Uni-E-Mail-Adresse auf sich?

Alle Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität Osnabrück bekommen automatisch eine E-Mail-Adresse der Form benutzername@uni-osnabrueck.de. Sie können diese E-Mail-Adresse z.B. einfach über das Web-Mail-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de benutzen. Dort können Sie auch eine Weiterleitung zu einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse einrichten.

Wo bekomme ich Hilfe bei Fragen zum Stud.IP der Universität Osnabrück?

Bei allgemeinen Fragen zum Stud.IP der Universität oder bei Problemen mit dem System, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren Support wenden:

Zentrum virtUOS
Heger-Tor-Wall 12
Raum 42/E04

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Support-Zeiten: Mo-Fr 9:00 bis 14:00 Uhr