Aktuelle Seite:
Login

Stud.IP-News

Informationsveranstaltung zum Thema "Jobben im Studium"

Die Hochschulgruppe der GEW informiert:

Die GEW Studis laden zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Jobben im Studium" ein.
Welche staatlichen Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für mein Studium? Wieviel darf ich verdienen, dass mein BaFöG nicht gekürzt wird? Was muss ich bezüglich meiner Krankenversicherung beachten?

Diese und alle anderen Fragen, die ihr zu diesem Thema habt wird Arne Karrasch - Bildungssekretär der GEW Niedersachsen beantworten.

Wann und Wo?
13. Dezember 2016
Raum 41/E08, 16-18 Uhr
Kontakt: cspeiser@uni-osnabrueck.de

TU WAS Fahrradversteigerung am Mittwoch, 14. Dezember 2016

Die Umweltkoordinatorin informiert:

Fahrradversteigerung vom Fundbüro im Foyer des Stadthaus 1, Natruper-Tor-Wall 2
Besichtigung der Räder ab 13.30 Uhr
Versteigerungsbeginn ist 14.00 Uhr
Nur Barzahlung möglich

Rückfragen bitte an umweltkoordinatorin@uni-osnabrueck.de
oder Herrn Erk vom Fundbüro (Tel. 323 2471).

Sonderaktion zum Kartenvorverkauf für den Ball der Universität am 5. und 6. Dezember

Die Stabsstelle Kommunikation und Marketing informiert:

Am Samstag, 21. Januar 2017, findet der Ball der Universität in der OsnabrückHalle endlich wieder statt.

Ballkarten gibt es im allgemeinen Vorverkauf der OsnabrückHalle (http://www.osnabrueckhalle.de/programm/detail/veranstaltung/ball-der-universitaet-osnabrueck/) und im
Unishop (https://www.uni-osnabrueck.de/studieninteressierte/leben_in_osnabrueck/unishop.html)
sowie im Sondervorverkauf in den Mensen:
  • Mensa Campus Westerberg:
    Montag, 5. Dezember, 11:30 - 14:30 Uhr
  • Mensa am Schlossgarten:
    Dienstag, 6. Dezember,11:30 - 14:30 Uhr


Ballkarten-Preise:
Vorverkauf: 24 € / 21 € (Studierende)
Abendkasse: 28 € / 25 € (Studierende)

Weitere Informationen zur Ballnacht gibt es hier https://myuos.uni-osnabrueck.de/myuos.php

Ansprechpartnerin:
Daniela Räuwer
Tel.: +49 541 969-6141
E-Mail: daniela.raeuwer@uni-osnabrueck.de

Workshop: Wege zum Praktikum im angloamerikanischen Ausland

Das International Office informiert:

09. Dezember 2016, 09-17 Uhr
Neuer Graben 19/21 - Raum 41/E02

Ein Praktikum in Australien, Kanada, USA, Neuseeland oder im englischsprachigen europäischen Ausland – ein langgehegter Traum?!

Dieser kostenlose Workshop von Thomas Obieglo von „Bildung ohne Grenzen“, bietet eine gute Hilfestellung um strukturiert an organisatorische Fragen bzgl. eines solchen Praktikums heranzugehen. Alles rund um die Programmplanung, Arbeitserlaubnisfragen, Arbeitgebersuche und Bewerbungsformalitäten wird hier besprochen. Kulturelle Besonderheiten im Arbeitsalltag und Finanzierungsfragen werden ebenfalls Thema sein.

Eigene Bewerbungsunterlagen können nach Absprache mit eingebracht werden.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein Teilnahmezertifikat für diese Veranstaltung.

Workshopleitung: Thomas Obieglo, Bildung ohne Grenzen
Anmeldung per E-Mail: international@uni-osnabrueck.de

Vorbereitungsveranstaltung zu den Schulpraktika für Studierende der Biologie

Die Biologiedidaktik Osnabrück informiert:

Für Studierende, die im Frühjahr 2017 das Erweiterungsfachpraktikum (EFP) oder die speziellen schulpraktischen Studien im Fach Biologie absolvieren, wird eine Vorbesprechung angeboten.

Die Veranstaltung findet statt am 9. Dezember um 9 Uhr (s.t.) in 35/232. Die Teilnahme ist freiwillig!

Zur bestmöglichen Vorbereitung auf das Praktikum und den zu verfassenden Praktikumsbericht, werden die Inhalte des Berichtes besprochen und die Möglichkeit für Nachfragen geboten.

Nähere Informationen zum Verfassen des Praktikumsberichts finden Sie hier.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Sabrina Sattler (sabrina.sattler@biologie.uni-osnabrueck.de).

Einladung zum Vortrag „Promovieren mach‘ ich morgen – Wie Sie Aufschiebeverhalten in Produktivität umwandeln“ am 25. Januar 2017

Das Zentrum für Promovierende und Postdocs (ZePrOs) informiert:

Das ZePrOs veranstaltet am 25. Januar 2017 von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr einen Vortrag von Dr. Majana Beckmann zum Thema „Promovieren mach‘ ich morgen – Wie Sie Aufschiebeverhalten in Produktivität umwandeln“ zu dem wir Promovierende der Universität Osnabrück herzlich einladen.

Das Aufschieben wichtiger Tätigkeiten auf einen späteren Zeitpunkt kennen viele Promovierende aus ihrem Alltag. Warum schieben wir auf? Was verrät uns dieses Verhalten über uns selbst? Wie können wir diese Erkenntnisse nutzen, um unser Promotionsvorhaben leichter voran zu bringen? Und: Ist Aufschieben eigentlich immer schlecht? Der Vortrag nimmt einen neuen Blick auf ein bekanntes Phänomen ein, beleuchtet motivationspsychologische Hintergründe und gibt positive Denkanstöße und praktische Tipps für die Selbstmotivation.

Dr. Majana Beckmann hat an der Universität Osnabrück im Bereich Sprachwissenschaften promoviert und arbeitet als Coach, systemische Beraterin und Trainerin zu den Schwerpunktthemen: Motivation und Organisation, Entscheidungs- und Perspektivenfindung, Introversion und persönliche Abgrenzung. Promovierte Sprachwissenschaftlerin. Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft, Anglistik und Romanistik in Osnabrück und Southampton.

Ausführlichere Informationen zum Workshop finden Sie auf unserer Homepage unter diesem Link. Interessierte können sich über Stud.IP oder per E-Mail (zepros@uos.de) anmelden.

Workshop zum Thema "Vorlesungsaufzeichnungen und Video-Coaching"

Das Zentrum virtUOS informiert:

Am Mittwoch, dem 07.12.2016 findet von 14:00 bis 15:30 Uhr im Zentrum virtUOS ein Workshop für Lehrende zum Thema „Vorlesungsaufzeichnungen und Video-Coaching“ statt.
In einer Live-Präsentation wird am Beispiel vorhandener Vorlesungsaufzeichnungen der UOS gezeigt, inwiefern diese das Veranstaltungsgeschehen unterstützen und zu mehr Flexibilität und Lernerfolg auf Seiten der Studierenden beitragen können. Auch die Aufzeichnung studentischer Beiträge wird mit Beispielen veranschaulicht.
Die Teilnehmenden bekommen Gelegenheit zum Fragen und Diskutieren, insbesondere bezüglich der anfänglichen Veränderungen und möglichen Hürden für die Lehrenden.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Rainer Jacob unter der E-Mail-Adresserjacob@uni-osnabrueck.deoder telefonisch unter 0541-969-6516 an. Die Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge berücksichtigt.

Link zum Kurs

How to Save Thousands of Lives with your Career

Die Hochschulinitiative Effektiver Altruismus informiert:

Every day, global poverty takes the lives of 16'000 children - and we all have the ability to help. But how exactly can we help them, and what are
the most effective ways to do so?

Effective Altruism tries to answer this and the broader question of how we can help others most. What global problems are the most important for us to work on, and what are the most effective ways to address them? As our time and money are limited, we have to use them wisely, so what are the most impactful career paths we can take, and where is our money best given?

More and more young people are committing themselves to answering these questions honestly and systematically, and many come to unexpected conclusions.

Join us for the interesting talk, enjoy the snacks and drinks, and discuss with us!

Tuesday Dec. 13th, 6.30 pm
EW-Gebäude, Room 15/128 (Seminarstraße 20)

Book a personal EA advice session:

Do you have questions relating to Effective Altruism, such as which cause you should support or which career you should choose? EAS is going to be in Osnabrück and would love to meet with you on December 14th.

Ansprechpartner:
Birte Spekker

Workshop „Die Promotion erfolgreich abschließen“ am 20. Januar 2017

Das Zentrum für Promovierende und Postdocs (ZePrOs) informiert:

Das ZePrOs veranstaltet an 20. Januar 2017 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr in Raum 15/115 einen Workshop zum Thema „Die Promotion erfolgreich abschließen“.

Zwischen 30 und 50 % aller Promotionen werden in Deutschland nicht abgeschlossen. Die Gründe dafür sind vielfältig, letztlich aber überwiegend behebbar. In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie sich so früh wie möglich darauf konzentrieren können, die Promotion auch zu Ende zu bringen.

Dazu arbeiten Sie u.a. an folgenden Themen:

· Zielsetzung, Zeitplanung und Zeitmanagement

· Verschiedene Anforderungen unter einen Hut bekommen: Lehre, Forschung usw.

· Eigenmotivation/ Umgang mit Demotivationen

· Über die Promotion hinaus: Doktor*in und dann?

· Strukturierung des Arbeits- und Schreibprozesses

· Arbeits- und Schreibblockaden

· Umgang mit Doktorvätern und -müttern

· Wissenschaftsmythen entzaubert

· Wenn es nicht weitergeht: sich Rat suchen


Geleitet wird der Workshop von Dr. Matthias Schwarzkopf. Der promovierte Erziehungswissenschaftler ist seit 2007 als freiberuflicher Trainer und Coach mit den Schwerpunkten Karriereentwicklung für Akademiker*innen in wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Tätigkeitsfeldern, Hochschuldidaktik sowie Führung in Unternehmen und Wissenschaft tätig.

Ausführlichere Informationen zum Workshop finden Sie auf unserer Homepage unter diesem Link. Interessierte können sich über Stud.IP oder per E-Mail (zepros@uos.de) anmelden.

„Promovieren ja oder nein?“ Workshop für Promotionsinteressierte am 13. Januar 2017

Das Zentrum für Promovierende und Postdocs (ZePrOs) informiert:

Das ZePrOs veranstaltet an 13. Januar 2017 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr einen Workshop zum Thema „Promovieren ja oder nein“, zu dem wir promotionsinteressierte Masterstudierende und Absolvent*innen herzlich einladen.

Das Ziel des Workshops ist es, Sie in ihrem Entscheidungsprozess zu unterstützen, ob sie promovieren möchten oder nicht.

Den Schwerpunkt des Workshops bilden Arbeitseinheiten, in denen Sie individuell oder im Austausch mit anderen Teilnehmenden über Fragen reflektieren wie: Welche Chancen bietet eine Promotion? Wie passt das Promovieren zu mir und meinen Plänen? Welche Anforderungen muss ich bewältigen?

Um eine breitere Grundlage für eine solche Lebensentscheidung zu schaffen, vermittelt der Workshop einige grundlegende Informationen zum Promovieren in Deutschland. Die persönliche Auseinandersetzung mit den Gründen, die für oder gegen eine Promotion sprechen, steht dann im Fokus der Veranstaltung.

Der Workshop wird von Dr. Jan Stamm geleitet. Er ist ausgebildeter Kommunikations- und Verhaltenstrainer sowie Coach (DCV) und verfügt über langjährige Erfahrung im Training mit Promovierenden, insbesondere auch mit interdisziplinären Gruppen.

Ausführlichere Informationen zum Workshop und zum Dozenten finden Sie auf unserer Homepage unter diesem Link. Interessierte können sich über Stud.IP oder per E-Mail (zepros@uos.de) anmelden.

Stud.IP-FAQ

Wie ändere ich mein Passwort?

Das Ändern des persönlichen Passworts ist über die Seite https://myrz.uni-osnabrueck.de des Rechenzentrums möglich. Nachdem Sie sich dort mit Ihren aktuellen Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie das Passwort unter Mein Passwort ändern. Das neue Passwort gilt wie zuvor das alte für alle über die Rechenzentrums-Kennung authentifizierten Online-Angebote wie Stud.IP, OPIuM, Uni-E-Mail, das myUOS-Portal und WLAN.

Wo und wie bekomme ich mein Stud.IP-Passwort?

Ihr Anfangspasswort erhalten Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen.

Wenn Sie Ihr Stud.IP-Kennwort (auch: Rechenzentrums-Passwort oder E-Mail-Passwort) nicht kennen oder es vergessen haben, können Sie es aus Sicherheitsgründen nur persönlich unter Vorlage von Campuscard und Personalausweis an folgenden Stellen abholen:

  1. Beim Beratungsteam des Rechenzentrum
    im AVZ am Westerberg, Raum 31/155
    Mo-Do 9:00-18:00 Uhr, Fr 9:00-15:00 Uhr
    Tel. 0541/969-3333
  2. im Zentrum virtUOS,
    Heger-Tor-Wall 12, Raum 42/E04 (Erdgeschoss)
    Mo-Fr 9:00-14:00 Uhr
    Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.
    Tel. 0541/969-6666.

Falls Sie im Portal myRZ eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie Ihr Passwort auch selbst auf das Anfangspasswort, das Sie zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen erhalten haben, zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf den Link Passwort vergessen? und folgen den angezeigten Anweisungen.

Mein Passwort funktioniert nicht.

Falls ihr Zugang nicht (mehr) funktioniert, überprüfen Sie bitte folgende Punkte, bevor Sie sich an uns wenden:

1. Groß- und Kleinschreibung ist relevant. Benutzernamen enthalten nur Kleinbuchstaben, Passwörter können aus Groß- und Kleinbuchstaben bestehen. Achten Sie auch darauf, ähnliche Zeichen wie 1 (eins) und l (kleines L), 0 (null) und O (Buchstabe O) nicht zu verwechseln.

2. Melden Sie sich mit den richtigen Daten an? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich an die falsche Stud.IP-Installation geraten sind. Das Stud.IP der Universität Osnabrück finden Sie unter der Adresse
https://studip.uni-osnabrueck.de.

3. Testen Sie Ihre Zugangsdaten auf der Seite
https://myrz.uni-osnabrueck.de.
Teilen Sie uns bitte mit, ob es dort funktioniert.

Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support:

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich habe den falschen Status in Stud.IP.

Wenn Sie DozentIn oder TutorIn in einer Veranstaltung sind, aber in Stud.IP mit dem falschen Status geführt werden, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support und nennen Sie unbedingt Ihren Fachbereich und/oder einen Ansprechpartner, bei dem wir rückfragen können.

Stud.IP-Support:
E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich kann mich für eine Veranstaltung nicht anmelden.

Nicht für alle Lehrveranstaltungen können oder müssen Sie sich über Stud.IP anmelden. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Lehrenden bzw. den Fächern. Gesammelte Anmeldeverfahren (z.B. für die Erziehungswissenschaft sowie die Sprach- und Sportkurse) werden frühzeitig auf der Stud.IP-Startseite angekündigt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ihre DozentInnen, die Fachbereichssekretariate oder im Notfall an den Stud.IP-Support.

E-Mails meiner DozentIn kommen in Stud.IP nicht an.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Stud.IP nur Nachrichten erhalten, die über das interne Nachrichten-System von Stud.IP verschickt wurden. E-Mails, die z.B. an Ihre Uni-E-Mail-Adresse geschickt wurden, müssen Sie gesondert abrufen. Am besten eignet sich hierfür das Web-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de.

Was hat es mit meiner Uni-E-Mail-Adresse auf sich?

Alle Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität Osnabrück bekommen automatisch eine E-Mail-Adresse der Form benutzername@uni-osnabrueck.de. Sie können diese E-Mail-Adresse z.B. einfach über das Web-Mail-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de benutzen. Dort können Sie auch eine Weiterleitung zu einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse einrichten.

Wo bekomme ich Hilfe bei Fragen zum Stud.IP der Universität Osnabrück?

Bei allgemeinen Fragen zum Stud.IP der Universität oder bei Problemen mit dem System, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren Support wenden:

Zentrum virtUOS
Heger-Tor-Wall 12
Raum 42/E04

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Support-Zeiten: Mo-Fr 9:00 bis 14:00 Uhr
Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.