Universität Osnabrück

Ankündigungen

Freie Plätze in Onlineworkshops!

Die Koordinationsstelle Professionalisierungsberiech informiert:
 
In folgenden Veranstaltungen sind noch freie Plätze vorhanden:
 
Zu Hause erfolgreich studieren?! Selbstorganisation und Lernen in Zeiten von Homeoffice, Kontaktverbot und geschlossener Uni am 29. und 30. Mai 2020
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
In diesem Seminar erarbeiten wir mit Ihnen Antworten auf die folgenden Fragen:
• Wie können Sie Ihren Arbeitsplatz zu Hause gestalten, um erfolgreich zu lernen?
• Wie teilen Sie sich Ihre Zeit sinnvoll ein?
• Wie motivieren Sie sich selbst?
• Wie halten Sie den Kontakt zu Kommiliton*innen und lernen gemeinsam digital?
• Wie können Sie abschalten, wenn Ihr Zuhause zum Arbeitsplatz wird?
 
Im Rahmen dieses Online-Seminars erlernen Sie praxisnahe Methoden und Strategien, um
auch zu Hause motiviert, strukturiert und zufrieden zu studieren.
 
Von Fast Fashion zu Fair Fashion? Probleme und Lösungen in der globalen Textilindustrie am 12. und 13. Juni 2020. Weitere Informationen finden Sie hier.
 
Inhalt:
Vom Baumwollanbau in Usbekistan bis zum Nähen von Kleidung in Fabriken in Bangladesch: Entlang der Produktionskette von Textilien werden sehr oft Menschenrechte und Sozialstandards verletzt. Einige Unternehmen, Politiker*innen und immer mehr Konsument*innen versuchen, etwas zu verändern. Fair Fashion statt Fast Fashion.
Die Probleme und Lösungsansätze wollen wir uns im Workshop genauer ansehen: Welche Arbeitsschritte umfasst die Wertschöpfungskette unserer Kleidung? Welche Arbeitsrechte werden verletzt? Welche Abhilfe schaffen „Corporate Social Responsibility“ (CSR) -Konzepte oder Multi-Stakeholder-Initiativen wie das Bündnis für Nachhaltige Textilien? Wie finden wir uns im Dschungel der Siegel und Zertifizierungen zurecht und welchen Beitrag können wir als Konsument*innen leisten, um die Bekleidungsbranche fairer zu gestalten? 
Eine Anmeldung ist trotz Wartelistenplätze jederzeit möglich. Sie werden nach Ihrer Anmeldung bei noch freien Plätzen händisch in die Veranstaltung eingetragen.
 
Ansprechpartnerinnen sind Frau Faust und Frau Grunwald (kopro@uos.de)

Studentische Hilfskräfte im Bereich E-Learning gesucht

Das Zentrum virtUOS und der ELAN e.V. informieren:
 

Aufgrund der starken aktuellen Nachfrage nach E-Learning-Tools für die digitale Lehre suchen das Zentrum virtUOS der Universität Osnabrück und der ELAN e.V. studentische Hilfskräfte zur Weiterentwicklung, zur Fehlerbehebung und zum Testen der eingesetzten Dienste.

Die Arbeit bezieht sich vor allem (jedoch nicht ausschließlich) auf:

  • Opencast (Aufzeichnung, Analyse, Verarbeitung und Publikation von Videos)
  • BigBlueButton (Videokonferenzen und Webinare)
  • Stud.IP (Lernmanagementsystem)

Studentische Hilfskraft (m/w/d) – Softwareentwicklung

Ziel ist es die eingesetzten Open-Source-Lösungen weiterzuentwickeln und Fehler zu beheben. Sie arbeiten zusammen mit anderen Entwicklern und einer weltweiten Community in den entsprechenden Projekten.

Sie sollten mitbringen:

  • Kenntnisse in einer der Programmiersprachen Java, JavaScript, Python, PHP oder Ruby (je nach Projekt)
  • Interesse an der Arbeit in einer Open-Source-Community
  • Basis-Linuxkenntnisse

Bei der Entwicklung geht es um die Tools, die auch hier an der Universität Osnabrück für den Lehrbetrieb eingesetzt werden. Sie können diese also aktiv mit gestalten.

Studentische Hilfskraft (m/w/d) – Testing und Dokumentation

Ziel ist es, die eingesetzte oder neu entwickelte E-Learning-Tools zu testen, erkannte Fehler zu dokumentieren und diese den Entwicklern zu kommunizieren. Tests werden vor allem bei Updates der Dienste benötigt.

Sie sollten mitbringen:

  • Grundsätzliches technisches Verständnis im Umgang mit verschiedenen Tools und Systemen
  • Interesse sich mit neuen Diensten auseinanderzusetzen
  • Gute Englischkenntnisse

Arbeitsweise und Arbeitsumgebung

Anliegende Aufgaben können fast vollständig mobil erledigt werden. Die Abstimmung im Team erfolgt momentan per Videokonferenz und Chat. Arbeitszeiten sind innerhalb eines Monats flexibel einteilbar.

Interesse?

Bei Interesse wenden sie sich bitte mit einer kurzen, formlosen E-Mail an jobs@elan-ev.de.
Stellen Sie kurz dar, für welche Stelle Sie sich interessieren und ob sie bereits Kenntnisse in dem Bereich haben. Ein formales Bewerbungsschreiben ist nicht notwendig.

Online-Veranstaltung für Studierende beider Hochschulen mit Studienzweifel am 26.05.2020

Die Zentrale Studienberatung informiert:

Insbesondere in diesen eher ungewöhnlichen Zeiten können Studienzweifel die eigene Studiensituation noch mehr beeinträchtigen. Hier hilft eine kompetente Bilanzierung der Gesamtsituation mit möglichen Chancen und Risiken.
Im Rahmen der Online-Veranstaltung werden Impulse der Umorientierung aus verschiedenen Perspektiven gegeben. Neben einen fachlichen Einstieg der Zentralen Studienberatung (ZSB) und der Agentur für Arbeit (AfA) gehen weitere Akteure des Netzwerkes NEUSTART auf die Anliegen mit Beratung, Tipps und Unterstützungsangeboten ein.
Im Anschluss zur Veranstaltung oder auch in individuellen Folgeterminen besteht außerdem die Möglichkeit, sich weiter von der Expertise der Einrichtungen beraten zu lassen, sei es von dem Learning Center der Hochschule, den Career Service der Universität, der Psychosozialen Beratungsstelle des  Studentenwerkes (PSB) oder den Kammervertretungen der Industrie (IHK) bzw. dem Handwerk (HWK).
Selbstverständlich können Sie sich auch erneut an die Studienberatung  und die Berufsberatung der Agentur mit Ihrem Anliegen wenden bzw. die passenden Ressourcen des Netzwerkes NEUSTART anfragen.

26. Mai 2020 / Online / von 16:30 – 18:00 Uhr


Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung per E-Mail an: info@zsb-os.de


Wichtig: Sie bekommen anschließend einen Link zum Online-Veranstaltung zugeschickt. Bitte prüfen Sie auch Ihren SPAM-Filter, wenn Sie in Ihrem Posteingang keine E-Mail von uns erhalten haben.

Bei Fragen können Sie eine E-Mail an info@zsb-os.de schreiben.

Videokonferenzen: Neues Meetings-Plugin und Telefoneinwahl

Das Zentrum virtUOS informiert:

Das Meetings-Plugin in Stud.IP, über das Videokonferenzen mit BigBlueButton durchgeführt werden können, wurde heute aktualisiert. Die neue Version basiert auf den Erfahrungen der letzten Wochen. So ist es nun möglich, externe Teilnehmer in Konferenzen einzuladen. Bei der Erstellung eines Raumes können schon vorab Einstellungen, wie maximale Teilnehmerzahlen oder die Begrenzung der zuschaltbaren Webcam-Videos auf die Dozent*innen, vorgenommen werden. Hierfür stehen auch vorbereitete Profile zur Verfügung, die auf unterschiedliche Kursgrößen angepasst sind.

Zusätzlich wird in den nächsten Tagen  die Telefoneinwahl auf den Videokonferenzservern nach und nach freigeschaltet.

Ein Einführungsvideo in das neue Meetings-Plugin und BigBlueButton finden sie hier.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne per Mail an unseren Support unter virtuos@uos.de.

Preis für gute akademische Lehre und Nachwuchspreis für gute akademische Lehre der Hans Mühlenhoff-Stiftung

Die Stabsstelle Kommunikation und Marketing informiert:

Liebe Studierende,

die Lehre an der Universität befindet sich in einer Ausnahmesituation und es müssen neue Möglichkeiten geschaffen werden, um diese bestmöglich umzusetzen.
Trotzdem bzw. gerade deshalb werden auch in diesem Jahr die Hans Mühlenhoff-Preise für gute akademische Lehre an der Universität Osnabrück unter Berücksichtigung der momentanen Situation ausgeschrieben.
 
Mit der Auslobung des Preises für gute akademische Lehre und des Nachwuchspreises für gute akademische Lehre wollen die Universität Osnabrück und die Hans Mühlenhoff-Stiftung die Bedeutung guter akademischer Lehre für zügige Studienverläufe und qualitativ hochwertige Abschlüsse unterstreichen.
 
Wer darf vorgeschlagen werden?
 

Preis für gute akademische Lehre:
Lehrkräfte aus der Gruppe der Professorinnen und Professoren

Nachwuchspreis für gute akademische Lehre:
Lehrkräfte aus der Gruppe der Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler

 
Die Gruppe der Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler beinhaltet die Lehrenden im Mittelbau (wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) und Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren. Schlagen Sie eine Lehrkraft vor, die Ihres Erachtens bei der Erfüllung der folgenden Kriterien besonders gut abschneidet:
  • Integration von Forschung in Lehrprozesse
  • Strukturierung der Lehrveranstaltung
  • Aktualität der Lehrinhalte
  • Lehrprofil
  • Darstellung komplizierter Sachverhalte
  • Herstellung fachübergreifender Zusammenhänge
  • Herstellung der Verbindung zur Berufspraxis
  • Sinnvoller Einsatz moderner Medien und Materialien
  • Beratungs-, Feedback- und Betreuungskompetenz
  • Kreative Prüfungsformen
  • Diskussionsanregung und Lernorientierung

Die Vorschläge sind ausführlich zu begründen und müssen von mindestens fünf Studierenden unterstützt werden. Die Begründung sollte mindestens eine DIN A4-Seite (ca. 3.000 Zeichen) umfassen, maximal drei DIN A4-Seiten. Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir darum, die Dokumente ausschließlich digital per E-Mail an daniela.raeuwer@uni-osnabrueck.de zu senden.
 

Es entscheidet eine Jury aus Studierenden mit Tutorenerfahrung unter dem Vorsitz der Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Frau Prof. Dr. Martina Blasberg-Kuhnke. Der Hans Mühlenhoff-Preis für gute akademische Lehre ist mit 3.000 Euro dotiert. Der Nachwuchspreis für gute akademische Lehre ist mit 1.500 Euro dotiert.

Aufgrund der aktuellen Situation wird die feierliche Verleihung in diesem Jahr nicht im gewohnten Rahmen stattfinden können. Die Bekanntgabe der Preisträgerinnen/Preisträger erfolgt daher über die Homepage der Universität hier.
 
Die Ausschlussfrist für Vorschläge ist der 28. Mai 2020.
 
Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen finden Sie hier.
 

Neue und erweiterte VPN-Zugänge an der Universität Osnabrück

Das Rechenzentrum informiert:

Mit dem VPN-Dienst bietet die Universität Osnabrück ihren Studierenden und Mitarbeitenden einen gesicherten Zugang ins Universitätsnetz an, um mobil oder von zu Hause aus auf nicht öffentlich zugängliche Bibliotheksdienste und andere Dienste der Universität zuzugreifen. Auch der Internetzugang ist darüber verschlüsselt möglich, so dass sich vor allem bei Nutzung von fremden (möglicherweise unverschlüsselten) WLAN-Hotspots die Einwahl ins VPN als zusätzliche Sicherheit anbietet.

Da der bisherige Zugang über PulseSecure nur eine begrenzte Anzahl gleichzeitiger Benutzer erlaubt, wird nun der neue eduVPN-Dienst (auf der freien Software OpenVPN basierend) angeboten. Dieser funktioniert mit kostenloser OpenSource-Software auf allen Betriebssystemen und Geräten. Für viele Systeme gibt es spezielle Anwendungen, die eine sehr leichte Einrichtung erlauben. Bitte nutzen Sie künftig diesen neuen Zugangsweg. Nähere Informationen finden Sie hier.

Bei Rückfragen können Sie sich an das Support-Team des Rechenzentrums wenden.

Dienstags 19:00–20:00 Uhr: Regelmäßige Wartungsarbeiten an BigBlueButton-Infrastruktur

Das Zentrum virtUOS und das Rechenzentrum informieren:

In den kommenden Wochen werden regelmäßige technische Arbeiten an der BigBlueButton-Infrastruktur erforderlich sein. Diese finden jeweils dienstags zwischen 19:00 und 20:00 Uhr statt. In dieser Zeit ist http://webconf.uni-osnabrueck.de ggf. kurzzeitig nicht erreichbar. Die geplanten Ausfälle sollten sich aber auf wenige Minuten beschränken. Während dieser Zeit bereits laufende Meetings sind normalerweise nicht betroffen, sondern können voraussichtlich störungsfrei weitergeführt werden.
 

Stud.IP-FAQ

Wie ändere ich mein Passwort?

Das Ändern des persönlichen Passworts ist über die Seite https://myrz.uni-osnabrueck.de des Rechenzentrums möglich. Nachdem Sie sich dort mit Ihren aktuellen Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie das Passwort unter Mein Passwort ändern. Das neue Passwort gilt wie zuvor das alte für alle über die Rechenzentrums-Kennung authentifizierten Online-Angebote wie Stud.IP, OPIuM, Uni-E-Mail, das myUOS-Portal und WLAN.

Wo und wie bekomme ich mein Stud.IP-Passwort?

Das Anfangspasswort erhalten Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen.

Wenn Sie die Zugangsdaten nicht kennen oder sie vergessen haben, können Sie diese aus Sicherheitsgründen nur persönlich unter Vorlage von Campuscard oder Personalausweis an folgenden Stellen abholen:

  1. Beratungsteam des Rechenzentrums
    im AVZ am Westerberg, Raum 31/E53
    Mo-Do 9:00-18:00 Uhr, Fr 9:00-15:00 Uhr
    Tel. 0541/969-3333
  2. Zentrum virtUOS,
    Heger-Tor-Wall 12, Raum 42/E04 (Erdgeschoss)
    Mo-Fr 9:00-14:00 Uhr
    Tel. 0541/969-6666.
    Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.

Eine Weitergabe der Zugangsdaten am Telefon oder per E-Mail ist nicht möglich.
Falls Sie im Portal myRZ eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie Ihr Passwort auch selbst auf das Anfangspasswort, das Sie zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen erhalten haben, zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf den Link Passwort vergessen? und folgen den angezeigten Anweisungen.

Mein Passwort funktioniert nicht.

Falls ihr Zugang nicht (mehr) funktioniert, überprüfen Sie bitte folgende Punkte, bevor Sie sich an uns wenden:

1. Groß- und Kleinschreibung ist relevant. Benutzernamen enthalten nur Kleinbuchstaben, Passwörter können aus Groß- und Kleinbuchstaben bestehen. Achten Sie auch darauf, ähnliche Zeichen wie 1 (eins) und l (kleines L), 0 (null) und O (Buchstabe O) nicht zu verwechseln.

2. Melden Sie sich mit den richtigen Daten an? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich an die falsche Stud.IP-Installation geraten sind. Das Stud.IP der Universität Osnabrück finden Sie unter der Adresse
https://studip.uni-osnabrueck.de.

3. Testen Sie Ihre Zugangsdaten auf der Seite
https://myrz.uni-osnabrueck.de.
Teilen Sie uns bitte mit, ob es dort funktioniert.

Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support:

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich habe den falschen Status in Stud.IP.

Wenn Sie DozentIn oder TutorIn in einer Veranstaltung sind, aber in Stud.IP mit dem falschen Status geführt werden, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support und nennen Sie unbedingt Ihren Fachbereich und/oder einen Ansprechpartner, bei dem wir rückfragen können.

Stud.IP-Support:
E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich kann mich für eine Veranstaltung nicht anmelden.

Nicht für alle Lehrveranstaltungen können oder müssen Sie sich über Stud.IP anmelden. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Lehrenden bzw. den Fächern/Fachbereichen. Gesammelte Anmeldeverfahren (z. B. für die Erziehungswissenschaft oder die Sprachkurse) werden frühzeitig auf der Stud.IP-Startseite angekündigt oder innerhalb des Fachs bekanntgegeben. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ihre DozentInnen oder die Fachbereichssekretariate.

E-Mails meiner DozentIn kommen in Stud.IP nicht an.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Stud.IP nur Nachrichten erhalten, die über das interne Nachrichten-System von Stud.IP verschickt wurden. E-Mails, die z. B. an Ihre Uni-E-Mail-Adresse geschickt wurden, müssen Sie gesondert abrufen. Am besten eignet sich hierfür das Web-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de.

Was hat es mit meiner Uni-E-Mail-Adresse auf sich?

Alle Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität Osnabrück bekommen automatisch eine E-Mail-Adresse der Form benutzername@uni-osnabrueck.de. Sie können diese E-Mail-Adresse z. B. einfach über das Web-Mail-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de nutzen. Dort können Sie auch eine Weiterleitung zu einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse einrichten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Rechenzentrums.

Wo bekomme ich Hilfe bei Fragen zum Stud.IP der Universität Osnabrück?

Bei allgemeinen Fragen zum Stud.IP der Universität oder bei Problemen mit dem System, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren Support wenden:

Zentrum virtUOS
Heger-Tor-Wall 12
Raum 42/E04

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Support-Zeiten: Mo-Fr 9:00 bis 14:00 Uhr
Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.