Universität Osnabrück

Stud.IP-News

Abendvortrag: „Mythos Chancengleichheit? Soziale Herkunft und wissenschaftliche Karriere“ am 14. Februar

Das ZePrOs informiert:

 

Das ZePrOs veranstaltet am Donnerstag, 14. Februar 2019, um 17 Uhr im Schloss (Raum 11/211) einen Abendvortrag mit Dr. Christina Möller (Vertretungsprofessorin für Soziologie an der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften) zum Thema „Mythos Chancengleichheit? Soziale Herkunft und wissenschaftliche Karriere“. Promovierende, Postdocs und alle Interessierten der Universität Osnabrück sind herzlich dazu eingeladen.

 

Dass Bildungserfolg und Karrierechancen in Deutschland in erheblichem Maße von der sozialen Herkunft abhängen, ist vielfach empirisch belegt. Doch welchen Einfluss hat die soziale Herkunft auf die wissenschaftliche Karriere? In ihrem Vortrag stellt Christina Möller zentrale Ergebnisse ihrer Forschungen über die soziale Herkunft von Professorinnen und Professoren an den Hochschulen in NRW vor, die auf eine zunehmende soziale Schließung der ohnehin selektiven Wissenschaftskarriere zugunsten oberer Gesellschaftsschichten verweisen, die je nach Fach unterschiedlich ausgeprägt ist.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Interessierte können sich über Stud.IP oder per E-Mail (zepros@uos.de) anmelden.

 

Kontakt:

Zentrum für Promovierende und Postdocs (ZePrOs)

Geschäftsstelle

Neuer Graben 7/9

49074 Osnabrück

Telefon: +49 541 969 6221

E-Mail: zepros@uni-osnabrueck.de

www.zepros.uni-osnabrueck.de

Besser informiert ins neue Jahr: Beratung „Vom Studium in den Beruf“, 21. Januar, 13-16 Uhr

Der Career Service informiert:

In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit findet am Montag, 21. Januar 2019 von 13-16 Uhr wieder die offene Sprechstunde in den Räumlichkeiten des Career Service der Universität Osnabrück statt: StudiOS, Gebäude 19, Raum 104.

Das Team der akademischen Arbeitsvermittlung berät Studierende zu Fragen rund um Arbeitsmarktperspektiven nach dem Studium, Job- und Praktikumssuche und Bewerbungsprozesse.
Ohne vorherige Anmeldung oder Terminbuchung. Das Angebot ist kostenfrei.

Informationen zum Angebot über career@uni-osnabrueck.de oder auf der Homepage.

Career Service

Neuer Graben 27 (StudiOS)
49074 Osnabrück
Tel.: +49 541 969 4135

Schnelle Hilfe bei der Bewerbung - Offene Schreibberatung , 23.01. , 14-16 Uhr, Raum 02/108 (Seminarstraße 19)

Der Career Service informiert:

Am Mittwoch, 23.01.2019 von 14-16 Uhr bietet der Career Service im Rahmen der CareerZeit die offene Schreibberatung zu schriftlichen Bewerbungsunterlagen an. Wie formuliere ich meinen Lebenslauf, das Anschreiben, eine schriftliche Selbstpräsentation oder eine Kurzdarstellung meiner Motivation?

In der offenen Schreibberatung erhalten Sie Unterstützung, Hinweise und Feedback, während Sie an Ihren Unterlagen arbeiten. Die Mitarbeiterinnen von Career Service und Sprachenzentrum begleiten Sie durch die Arbeitsphase. Am besten bringen Sie Ihren Laptop mit den Unterlagen mit.

Über eine Anmeldung per Mail würden wir uns freuen.

Wann? 23.01.2019, 14-16 Uhr
Wo? Raum 02/108 (Seminarstraße 19)
E-Mail: career@uos.de

Gemeinsam gesund kochen – Workshop „CookUOS - Seminar mit praktischer Übung“ bietet praxisorientierten Einblick –wenige Plätze frei

Die Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich informiert:

Unser Workshop „CookUOS - Seminar mit praktischer Übung“ am 01./02.02.19 hat noch wenige Plätze frei.
Der Workshop ist anrechenbar für den Wahlpflichtbereich im Zertifikatsprogramm „Gesund leben, studieren und arbeiten“.

Das tägliche Kochen und Essen bieten viele Anknüpfungspunkte für Gesundheitsförderung als Bestandteil einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Ernährung ist ein mehrdimensionaler und komplexer Prozess, der auf verschiedene Handlungsebenen und Handlungsfelder abgebildet werden kann.
CookUOS als Methode kann zum einen als Multiplikatorenschulung im Sinne einer Entwicklung von persönlichen Kompetenzen (Infrastruktur- und Individuum bezogen) angesehen werden und zum anderen als die Förderung von Kompetenzen in Fragen eines nachhaltigen, ressourcenschonenden Handelns und eines reflektierten Konsumentenverhaltens. Aus diesen Gründen ist ein seminarbegleitender Kochkurs mit interdisziplinären Bezügen ein sinnvoller Beitrag Gestaltung einer gesundheitsfördernden und nachhaltigen Hochschule.

Diese, im universitären Professionalisierungsbereich verortete Veranstaltung, unterstützt

■ den Kompetenzerwerb für Gesundheitsförderung und nachhaltige Ernährung
■ die Gestaltung von Lebenswelten
■ einen bewussteren und nachhaltigen Konsum

sowohl in der Theorie als auch mit einem praktischen Bezug.
Die Teilnehmer*innen erhalten zudem Anregungen dieses Wissen in ihre spätere oder aktuelle Tätigkeit einfließen zu lassen. Das, was man mit Engagement und Spaß gelernt hat, wird man später auch mit Freude weitergeben können.
 
Ansprechperson: Nina Faust (kopro@uos.de)
Universität Osnabrück
Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich

25.01.2019 | 16-18 Uhr | Debatte #2: Feministische Solidaritäten im Kontext von Flucht und Migration / Feminist solidarities in the context of flight and migration

Die Forschungsstelle Geschlechterforschung informiert:
 

Am Freitag, dem 25.01.2019 setzt die Forschungsstelle Geschlechterforschung der Universität Osnabrück ihre Debattenreihe „Zukunft der Geschlechtergerechtigkeit“ fort.

Die gesellschaftliche Auseinandersetzung um Flucht, Migration und Asyl ist geprägt von dem Ringen um Anerkennung und Gleichstellung. Seit 2015 ließen sich in Deutschland verschiedene Kulturen der Unterstützung und der Solidarität beobachten, die in der deutschen Migrationsgeschichte bisher beispielslos waren ("Willkommenskultur"). Große öffentliche Aufmerksamkeit wurde in diesem Zusammenhang auch der Umsetzung von Gleichstellungspolitiken und Gewaltschutzkonzepten geschenkt. Aber auch Selbstorganisierungen spielen eine wichtige Rolle. Wie lassen sich feministische Solidaritäten und Geschlechterdemokratie unter den Bedingungen von (globaler) Fluchtmigration theoretisch und empirisch fassen? Wie lässt sich der Einsatz von konservativen Kräften für Geschlechtergleichheit deuten, wie der von Feministinnen gegen ‚den Islam‘? Diese Fragen deuten darauf hin, dass häufig allgemeinere Fragen von Flucht, Asyl und Migration über das Thema Gender und Gleichberechtigung gesellschaftlich verhandelt wurden und werden. Wer profitiert von diesen Thematisierungen, wer wird dadurch ausgeschlossen?

Fragen wie diesen widmet sich die Veranstaltung im Gespräch mit Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis:

Nach einer Keynote von Prof. Dr. Zeynep Kivilcim (Wissenschaftskolleg zu Berlin) diskutieren Dr. Delal Atmaca (DaMigra e.V.); Dr. Katherine Braun (IMIS, Universität Osnabrück) und Dr. Kathrin Klausing (Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück). Die Debatte wird moderiert von Prof. Dr. Helen Schwenken (Universität Osnabrück, IMIS).

Die Veranstaltung findet im Saal der Volkshochschule Osnabrück statt.

Eckdaten:

Zeit: Freitag, 25. Januar 2019 | 16:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Vortragssaal | Volkshochschule Osnabrück (Bergstraße 8) | 49076 Osnabrück
Um unsere Planungen zu erleichtern, bitten wir um Anmeldung. Gerne bis zum 23. Januar 2019 unter: zukunft@uni-osnabrueck.de
Die Debattenreihe wird vom Land Niedersachsen gefördert und vom Pool Frauenförderung der Universität Osnabrück unterstützt.

Kontakt:
Sebastian Bracke
Forschungsstelle Geschlechterforschung, Universität Osnabrück 
Schloßstraße 8, 49069 Osnabrück 
Tel. +49 541 969 4221
E-Mail: zukunft@uni-osnabrueck.de

Wahlen zum Studierendenrat, den Fachschaftsräten und dem Referat für Ausländerinnen und Ausländer an der Universität Osnabrück

Der AStA informiert:

Auch in diesem Jahr stehen wieder die Wahlen zu den Organen der Studierendenschaft an. Anfang Dezember habt ihr bereits eure Wahlbenachrichtigung per Mail erhalten und konntet feststellen: es gibt keine zugewiesenen Wahllokale mehr! Ihr könnt euch also aussuchen, ob ihr am Westerberg oder am Schloss wählt. Es ist jetzt aber umso wichtiger, dass ihr eure CampusCard mitbringt, wenn ihr eure Kreuze setzten möchtet.

Wahlzeitraum und – lokale
Jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr
15.-17.01.2019 Mensa am Schloss (Wintergarten)
22.-23.01.2019 Mensa am Westerberg (Café Lounge)

Informiert euch im Vorfeld über die vorgeschlagenen Kandidat*innen der Hochschulgruppen für den Studierendenrat auf den jeweiligen Facebook-Seiten und den Flyern in den Mensen:
Liberale Hochschulgruppe (LHG), Spaß- und Geselligkeit (SpuG), Die Powerpuffgirlz* Hochschulgruppe, Juso HSG und Unabhängige, Grüne Hochschulgruppe, IRFAN – Islamischer Studierenden- und Akademikerbund, Kleine Strolche – Linke Hochschulgruppe, Junge Union – Hochschulgruppe (Osnabrück)

Weitere Informationen zu den Wahlen findet ihr unter: www.stura.uos.de/wahl

Diskussionsabend „Worauf kommt es an? Personalauswahlverfahren in Wissenschaft und Wirtschaft“ am 5. Februar 2019

Das ZePrOs informiert:

 

in der Reihe Wine & Discussion veranstaltet das ZePrOs am Dienstag, den 5. Februar einen offenen Diskussionsabend zu Karriereperspektiven nach der Promotion, zu dem wir Promovierende und Postdocs der Universität Osnabrück herzlich einladen.

 

Im Mittelpunkt des Abends stehen die unterschiedlichen Herausforderungen, die mit der Bewerbung auf Stellen innerhalb und außerhalb der Universität verbunden sind. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit dazu, die expliziten und impliziten Erwartungen und Anforderungen in Personalauswahlverfahren in den Bereichen Forschung und Lehre, im Wissenschaftsmanagement und in Unternehmen in den Blick zu nehmen und über Möglichkeiten der aktiven Gestaltung von Bewerbungssituationen ins Gespräch zu kommen.

 

Als Diskussionspartner*innen sind drei Expert*innen eingeladen, die zur Frage „Worauf kommt es an?“ Stellung nehmen und ihre je spezifischen Erfahrungen in die Diskussion mit den Teilnehmenden einbringen:

 

  • René Hüggelmeier, Leiter Personal und allgemeine Rechtsfragen, Amazonen- Werke H. Dreyer GmbH & Co.KG, Osnabrück

  • Prof. Dr. Hans-Rüdiger Müller, Fachbereich 3: Erziehungs- und Kulturwissenschaften, Universität Osnabrück

  • Dr. Barbara Schwerdtfeger, Forschungsreferentin und Sachgebietsleiterin „Nationale Forschungsförderung und Nachwuchsförderung“, Universität Osnabrück

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wine & Discussion findet von 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr im neuen StadtgalerieCafé, Markt 13, statt. Anmelden können Sie sich über StudIP oder – wenn Sie noch nicht im ZePrOs registriert sind – per E-Mail an zepros@uos.de.

 

Kontakt:

 

Universität Osnabrück

Zentrum für Promovierende und Postdocs

an der Universität Osnabrück

Neuer Graben 7/9

49074 Osnabrück

Telefon: +49 541 969 6221

E-Mail: zepros@uni-osnabrueck.de

Workshop "Interaktive Nutzung von PowerPoint in der Lehre"

Das Zentrum virtUOS informiert:

Am Mittwoch dem 23.01.2019 findet von 14:00 bis 15:30 Uhr ein Workshop des Zentrums virtUOS für Lehrende zum Thema "Interaktive Nutzung von PowerPoint in der Lehre" statt. PowerPoint-Präsentationen sind in der Präsenzlehre fest verankert. Allerdings werden sie meist nur als Input-gebendes Medium zur Unterstützung monologischer Vorträge verwendet. PowerPoint kann aber viel mehr. Die Präsentation von Inhalten wird deutlich lebendiger und interessanter, wenn man PowerPoint multimedial zur Veranschaulichung von Inhalten sowie zur Förderung der Interaktion nutzt: Durch Aktivierung der Lerner, durch Schaffung von Anlässen für Reflexion und Diskussion, durch thematische Übungen im Plenum und durch Lernspiele. Anhand von praktischen Anschauungsbeispielen werden verschiedene Szenarien solcher Interaktionen gezeigt und deren Mehrwerte diskutiert. Auch die praktische Erstellung interaktiver Präsentationen wird Thema sein.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Rainer Jacob unter der E-Mail-Adresse rjacob@uni-osnabrueck.de oder telefonisch unter 0541-969-6516 an. Die Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge berücksichtigt.

ZLB: Informationsveranstaltung zum ASP im Sommer/Herbst 2019!

Das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) informiert:

Am 24.1.2019 (= letzter Donnerstag vor Beginn des Anmeldezeitraums am 28.1.2019) wird eine Informationsveranstaltung zum Allgemeinen Schulpraktikum (ASP) angeboten.
 
Die Veranstaltung richtet sich an
  • alle Studierenden des Studienganges Bachelor Bildung, Erziehung und Unterricht, die im Sommer/Herbst 2019 das ASP absolvieren möchten,
sowie
  • die 2-Fächer-Bachelor-Studierenden, die das Lehramt anstreben und im Sommer/Herbst 2019 das ASP absolvieren möchten.
 
Zeit:      12:15 - 13:45 Uhr
Ort:        Raum 22 / B01

 
In der Veranstaltung wird auf den Aufbau des Moduls, die wählbaren Vorbereitungsveranstaltungen, die regulären Zeiten sowie das Anmeldeverfahren und Optionen der Absolvierung im Ausland eingegangen. Darüber hinaus werden Sonderformen des ASP vorgestellt.
 
Eine persönliche Teilnahme wird empfohlen.
 
Nachfragen richten Sie bitte an
Andrea Mochalski
Zentrum für Lehrerbildung - Universität Osnabrück
Raum: 52/313 - Telefon: +49 541 969 6015 -
Mail: Andrea.Mochalski@Uni-Osnabrueck.DE

Stud.IP-FAQ

Wie ändere ich mein Passwort?

Das Ändern des persönlichen Passworts ist über die Seite https://myrz.uni-osnabrueck.de des Rechenzentrums möglich. Nachdem Sie sich dort mit Ihren aktuellen Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie das Passwort unter Mein Passwort ändern. Das neue Passwort gilt wie zuvor das alte für alle über die Rechenzentrums-Kennung authentifizierten Online-Angebote wie Stud.IP, OPIuM, Uni-E-Mail, das myUOS-Portal und WLAN.

Wo und wie bekomme ich mein Stud.IP-Passwort?

Das Anfangspasswort erhalten Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen.

Wenn Sie die Zugangsdaten nicht kennen oder sie vergessen haben, können Sie diese aus Sicherheitsgründen nur persönlich unter Vorlage von Campuscard oder Personalausweis an folgenden Stellen abholen:

  1. Beratungsteam des Rechenzentrums
    im AVZ am Westerberg, Raum 31/E53
    Mo-Do 9:00-18:00 Uhr, Fr 9:00-15:00 Uhr
    Tel. 0541/969-3333
  2. Zentrum virtUOS,
    Heger-Tor-Wall 12, Raum 42/E04 (Erdgeschoss)
    Mo-Fr 9:00-14:00 Uhr
    Tel. 0541/969-6666.
    Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.

Eine Weitergabe der Zugangsdaten am Telefon oder per E-Mail ist nicht möglich.
Falls Sie im Portal myRZ eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie Ihr Passwort auch selbst auf das Anfangspasswort, das Sie zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen erhalten haben, zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf den Link Passwort vergessen? und folgen den angezeigten Anweisungen.

Mein Passwort funktioniert nicht.

Falls ihr Zugang nicht (mehr) funktioniert, überprüfen Sie bitte folgende Punkte, bevor Sie sich an uns wenden:

1. Groß- und Kleinschreibung ist relevant. Benutzernamen enthalten nur Kleinbuchstaben, Passwörter können aus Groß- und Kleinbuchstaben bestehen. Achten Sie auch darauf, ähnliche Zeichen wie 1 (eins) und l (kleines L), 0 (null) und O (Buchstabe O) nicht zu verwechseln.

2. Melden Sie sich mit den richtigen Daten an? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich an die falsche Stud.IP-Installation geraten sind. Das Stud.IP der Universität Osnabrück finden Sie unter der Adresse
https://studip.uni-osnabrueck.de.

3. Testen Sie Ihre Zugangsdaten auf der Seite
https://myrz.uni-osnabrueck.de.
Teilen Sie uns bitte mit, ob es dort funktioniert.

Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support:

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich habe den falschen Status in Stud.IP.

Wenn Sie DozentIn oder TutorIn in einer Veranstaltung sind, aber in Stud.IP mit dem falschen Status geführt werden, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support und nennen Sie unbedingt Ihren Fachbereich und/oder einen Ansprechpartner, bei dem wir rückfragen können.

Stud.IP-Support:
E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich kann mich für eine Veranstaltung nicht anmelden.

Nicht für alle Lehrveranstaltungen können oder müssen Sie sich über Stud.IP anmelden. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Lehrenden bzw. den Fächern/Fachbereichen. Gesammelte Anmeldeverfahren (z. B. für die Erziehungswissenschaft oder die Sprachkurse) werden frühzeitig auf der Stud.IP-Startseite angekündigt oder innerhalb des Fachs bekanntgegeben. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ihre DozentInnen oder die Fachbereichssekretariate.

E-Mails meiner DozentIn kommen in Stud.IP nicht an.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Stud.IP nur Nachrichten erhalten, die über das interne Nachrichten-System von Stud.IP verschickt wurden. E-Mails, die z. B. an Ihre Uni-E-Mail-Adresse geschickt wurden, müssen Sie gesondert abrufen. Am besten eignet sich hierfür das Web-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de.

Was hat es mit meiner Uni-E-Mail-Adresse auf sich?

Alle Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität Osnabrück bekommen automatisch eine E-Mail-Adresse der Form benutzername@uni-osnabrueck.de. Sie können diese E-Mail-Adresse z. B. einfach über das Web-Mail-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de nutzen. Dort können Sie auch eine Weiterleitung zu einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse einrichten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Rechenzentrums.

Wo bekomme ich Hilfe bei Fragen zum Stud.IP der Universität Osnabrück?

Bei allgemeinen Fragen zum Stud.IP der Universität oder bei Problemen mit dem System, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren Support wenden:

Zentrum virtUOS
Heger-Tor-Wall 12
Raum 42/E04

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Support-Zeiten: Mo-Fr 9:00 bis 14:00 Uhr
Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.