Universität Osnabrück

Ankündigungen

BarCamp Berufseinstieg am 13.11.2019: Jetzt anmelden und Chance zum Netzwerken nutzen!

Der Career Service der Universität Osnabrück informiert:

Ein BarCamp funktioniert, um mal bildlich zu sprechen, wie ein leckeres Essen in netter Gesellschaft: wir vom Career Service der Uni Osnabrück sorgen für Raum und Atmosphäre, alle Teilnehmenden bringen die Inhalte und kochen daraus das „Menü“. Bei diesem Event treffen sich Studierende und Verantwortliche aus Unternehmen auf Augenhöhe. Alle dürfen ihre Fragen oder Statements rund um das Thema Berufseinstieg einbringen. Aus diesen Zutaten erstellen wir gemeinsam eine „Speisekarte“, d.h. einen Plan, wo und wann welche Fragestellung durch die Teilnehmenden diskutiert wird. Jede*r stellt sich aus dem Plan das eigene BarCamp-Menü zusammen mit den Themen, die besonders spannend, wichtig oder ungewöhnlich klingen und die man mit eigenen Fragen und Beiträgen würzen möchte. Jede*r darf in verschiedenen Gruppentöpfen mitmischen und zum Abschluss tragen wir die Erkenntnisse und Ergebnisse aus den Gruppen noch einmal für alle zusammen. Bei solch einem geselligen Event fällt es leicht ins Gespräch zu kommen und das persönliche Netzwerk um neue Kontakte zu erweitern.
Du hast Fragen an den Berufseinstieg und möchtest mehr als eine Meinung hören? Dich interessiert auch, was anderen unter den Nägeln brennt?  Das BarCamp richtet sich an die Studierenden von Universität und Hochschule Osnabrück und die auf der Firmenkontaktmesse CHANCE beteiligten Unternehmen.

Wann und wo? Am 13.11.19, 16-19 Uhr, 2.OG des SL-Gebäudes (Barbarastraße 21, Westerberg).
Wenn Du Lust hast auf diese neue Erfahrung und neugierig bist auf einen zwanglosen Austausch mit Verantwortlichen aus Unternehmen, dann melde Dich jetzt an unter www.uos.de/barcampchance
Rückfragen können gerne an das Team vom Career Service (career@uos.de) gerichtet werden.

„Promovieren - ja oder nein?“ Workshop für Promotionsinteressierte am 8. November 2019

Das Zentrum für Promovierende und Postdocs (ZePrOs) informiert:

 

Das ZePrOs veranstaltet am 8. November von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr einen Workshop zum Thema „Promovieren - ja oder nein?“, zu dem wir promotionsinteressierte Studierende und Absolvent*innen herzlich einladen.

 

Ziel des Workshops ist es, Sie in ihrem Entscheidungsprozess zu unterstützen, ob sie promovieren möchten oder nicht. Den Schwerpunkt der Veranstaltung bilden Arbeitseinheiten, in denen Sie individuell oder im Austausch mit anderen Teilnehmenden über Fragen reflektieren wie: Welche Chancen bietet eine Promotion? Wie passt das Promovieren zu mir und meinen persönlichen und beruflichen Plänen? Welche Anforderungen kommen auf mich zu?

 

Um eine breitere Grundlage für eine solche Lebensentscheidung zu schaffen, vermittelt der Workshop einige grundlegende Informationen zum Promovieren in Deutschland. Die persönliche Auseinandersetzung mit den Gründen, die für oder gegen eine Promotion sprechen, steht dann im Fokus der Veranstaltung.

 

Der Workshop wird von Dr. Jan Stamm geleitet. Er ist ausgebildeter Kommunikations- und Verhaltenstrainer sowie Coach (DCV) und verfügt über langjährige Erfahrung im Training mit Promovierenden, insbesondere auch mit interdisziplinären Gruppen.

 

Ausführlichere Informationen zum Workshop und zum Dozenten finden Sie hier.

 

Interessierte können sich über Stud.IP oder per E-Mail (zepros@uos.de) anmelden.

 

Kontakt:

Universität Osnabrück

Zentrum für Promovierende und Postdocs

an der Universität Osnabrück (ZePrOs)

Neuer Graben 7/9

49074 Osnabrück

Telefon: +49 541 969 6221

E-Mail: zepros@uni-osnabrueck.de

 

Landesstipendium Niedersachsen – Bewerbungsfrist 31.10.2019

Das StudiOS informiert:

Landesstipendium Niedersachsen

Die Universität Osnabrück vergibt anlässlich eines vom Land Niedersachsen aufgelegten Stipendienprogramms regelmäßig Stipendien in Höhe von 500 Euro (Einmalzahlung). Die Bewerbung für die Landesstipendien zum Wintersemester 2019/20 ist bis zum 31. Oktober 2019 möglich. Bitte reichen Sie Ihren elektronisch ausgefüllten Antrag im Studierendensekretariat ein bzw. geben diesen am Info-Point (Neuer Graben 27 (StudiOS), 49074 Osnabrück) ab. 
 
Alle wichtigen Informationen zum Landesstipendium Niedersachsen, die Richtlinie sowie das Antragsformular finden Sie hier.
 
Rückfragen ausschließlich per E-Mail an: Lukas.Speckmann@uni-osnabrueck.de

Wissenschaftliche Mentorinnen und Mentoren für das Interkulturelle Mentoring (imos) gesucht!

Das Interkulturelle Mentoring (imos) informiert:

Sie sind wissenschaftliche/r MitarbeiterIn und haben Interesse, internationale Studierende im WS 19/20 für ein Semester als MentorIn akademisch zu begleiten? Dann möchten wir Sie gerne auf unser Interkulturelles Mentoring-Programm aufmerksam machen:

Das Interkulturelle Mentoring an der Universität Osnabrück (imos) hat sich zum Ziel gesetzt, die Studiensituation internationaler Studierender zu verbessern.

Die internationalen Studierenden sollen bei der Integration in die deutsche Kultur und bei dem Einstieg in das deutsche Universitätssystem zum einen psychosozial von engagierten Studierenden, zum anderen fachspezifisch von wissenschaftlichen MitarbeiterInnen wie Ihnen individuell unterstützt werden.

Als wissenschaftliche(r) MentorIn profitieren Sie durch den Austausch und die Arbeit mit internationalen Studierenden (Mentees) in vielerlei Hinsicht: Durch den interkulturellen Kontakt können Sie beispielsweise Ihren eigenen Horizont erweitern, Ihr Bewusstsein für die eigenen Stärken schärfen und neue Impulse für Ihre Arbeit bekommen. Darüber hinaus ermöglicht das Programm Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen wissenschaftlichen MentorInnen.

Es werden Ihnen unterstützende Materialien zur Verfügung gestellt, um den Aufwand für Sie möglichst gering zu halten.

Für Ihre Tätigkeit als interkulturelle(r) wissenschaftliche(r) MentorIn erhalten Sie ein hochwertiges Zertifikat.

Weitere Informationen zum Interkulturellen Mentoring finden Sie hier. Bei konkreten Fragen kontaktieren Sie uns auch gerne direkt: imos@uni-osnabrueck.de (Thea Nieland, Projektkoordination).

Du möchtest Dich an der Uni engagieren? Du möchtest Geflüchtete in Osnabrück unterstützen? Dann suchen wir Dich als Tandem-Partner*in!

Das Tandemprogramm informiert:

Im Wintersemester 2019/20 geht das Tandem-Programm in die siebte Runde! Im Rahmen dieses Programms werden Geflüchtete, die an der Uni als Gasthörende eingeschrieben sind, durch Tandempartner*innen begleitet.

Was passiert in einem Tandem?
- Gegenseitiges Kennenlernen und gemeinsame Unternehmungen
- Unterstützung dabei, sich im Unialltag und in Osnabrück zurechtzufinden
- Gegenseitiger kultureller und sprachlicher Austausch.

Wann findet das Tandemprogramm statt?
Ab Anfang des WiSe 2019/20 für ein Semester.

Wie werde ich auf meine Rolle als Tandempartner*in vorbereitet?
Es findet ein zweitätiges Vorbereitungs- und Kennenlernwochenende vom 9. bis 10. November
2019 statt.

Weitere Informationen und Kontakt:
Coordination Refugees@UOS und Tandem@OS
Emails: coord-refugees@uos.de, tandemos@uos.de

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!

Neugierig, was an der Universität Osnabrück geforscht wird? #was_forschst_du? am 22. Oktober 2019 ab 15:45 in der Schlossaula

Das Sprachenzentrum zusammen mit ZePrOs und VirtUOS informiert:

 

Nachwuchswissenschaftler*innen der Universität Osnabrück geben der interessierten Öffentlichkeit am 22. Oktober 2019 in der Schlossaula in kurzweiligen Beiträgen Einblicke in ihre Forschungstätigkeit. Von der Nanobiotechnologie über die digitale Hochschullehre bis zur beruflichen Anerkennung und Integration von zugewanderten Fachkräften — die Themenvielfalt verspricht eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Veranstaltung.

Im Anschluss an die Beiträge gibt es die Möglichkeit, sich mit den Forscherinnen und Forschern informell auszutauschen. #was_forschst_du? ist eine öffentliche Veranstaltung im Rahmen der Tage des wissen­schaft­lichen Nachwuchses.

Wir laden Studierende, Freunde, Interessierte aus Osnabrück und dem Osnabrücker Land herzlich zur Veranstaltung ein!
Der Eintritt ist frei. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, würden wir uns über eine Anmeldung freuen. Den Link zur Anmeldung finden Sie hier.
 

Ansprechpartnerin:
Irene Vogt
E-Mail: irene.vogt@uos.de

Anmeldung zu Sprachkursen: 23.10.2019, 12.00 Uhr bis 29.10.2019, 12.00 Uhr

Das Sprachenzentrum informiert:

Das Anmeldeverfahren zu den Sprachkursen beginnt am 23. Oktober 2019 (12 Uhr) und endet am 29. Oktober 2019 (12 Uhr).

Bitte beachten Sie folgendes Vorgehen für kostenpflichtige Kurse:
Um sich für einen Sprachkurs anmelden zu können, müssen Sie Ihre Bankdaten bereits vor der Anmeldung in Stud.IP hinterlegen.
Folgen Sie den Anweisungen der Anleitung (aktualisiert am 08.10.2018) um Ihre Kontodaten einzugeben.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Kontodaten sind Sie nun freigeschaltet und können sich in der oben genannten Zeit für die Sprachkurse ihrer Wahl eintragen. Die Einzugsermächtigung bezieht sich dabei nur auf jene Sprachkurse, in denen Sie als Teilnehmer/in angenommen worden sind – eine Übersicht finden Sie unten auf der Seite. Ihre Bankdaten sind für andere Stud.IP-Nutzer selbstverständlich nicht einsehbar.

Vorbedingungen: Sie können Ihre Vorbedingungen unterhalb der Kontodateneingabe einsehen (siehe vorherigen Absatz). Die dort aufgelisteten Vorbedingungen bezeichnen welches Kursniveau Sie bereits erreicht haben und bedeutet, dass Sie für den nächsthöheren Kurs qualifiziert sind.

Es gibt keine Warteliste für die Kurse. Nach Ende der Anmeldefrist kann es in Einzelfällen möglich sein, dass noch Plätze frei werden. Wenden sich diesbezüglich bitte an das Sprachenzentrum .

SEPA: Wie letztes Semester werden die Lastschriften über das SEPA-Verfahren abgewickelt. Dafür müssen Sie bei Ihren Kontodaten ab sofort Ihre IBAN und Ihren BIC eingeben. Weitere Informationen zum SEPA-Verfahren finden Sie unter https://www.sepadeutschland.de. Sie erhalten ca. eine Woche vor dem Lastschrifteinzug eine Email mit dem genauen Einzugsdatum.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Support-Team des Zentrum virtUOS, per E-Mail virtuos@uni-osnabrueck.de oder Tel. 0541/969-6666.

Erstsemesterbegrüßung am 23. Oktober

Das Projekt- und Veranstaltungsmanagement informiert:

Die diesjährige offizielle Begrüßung der Erstsemester findet am Mittwoch, 23. Oktober 2019, statt. Die OsnabrückHalle öffnet ihre Türen um 09.30 Uhr. Die offizielle Begrüßung durch die Präsidentin der Universität findet um 11.00 Uhr im Europasaal statt.
 
Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt:
Daniela Räuwer
Tel.: +49 541 969-6141
E-Mail: daniela.raeuwer@uni-osnabrueck.de

Workshop "Interaktive Nutzung von PowerPoint in der Lehre"

Das Zentrum virtUOS informiert:

Am Mittwoch dem 23.10.2019 findet von 14:00 bis 15:30 Uhr ein Workshop des Zentrums virtUOS für Lehrende zum Thema "Interaktive Nutzung von PowerPoint in der Lehre" statt.
PowerPoint-Präsentationen sind in der Präsenzlehre fest verankert. Allerdings werden sie meist nur als Input-gebendes Medium zur Unterstützung monologischer Vorträge verwendet. PowerPoint kann aber viel mehr. Die Präsentation von Inhalten wird deutlich lebendiger und interessanter, wenn man PowerPoint multimedial zur Veranschaulichung von Inhalten sowie zur Förderung der Interaktion nutzt: Durch Aktivierung der Lerner, durch Schaffung von Anlässen für Reflexion und Diskussion, durch thematische Übungen im Plenum und durch Lernspiele. Anhand von praktischen Anschauungsbeispielen werden verschiedene Szenarien solcher Interaktionen gezeigt und deren Mehrwerte diskutiert. Auch die praktische Erstellung interaktiver Präsentationen wird Thema sein.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Rainer Jacob unter der E-Mail-Adresse rjacob@uni-osnabrueck.de oder telefonisch unter 0541-969-6516 an. Die Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge berücksichtigt.

„Seite an Seite, Seite für Seite - Kollegiale Schreibbegleitung für Promovierende“ am 25./26. Oktober 2019

Das ZePrOs informiert:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Promovierende,

wir möchten Sie gerne auf die Veranstaltung „Seite an Seite, Seite für Seite – Kollegiale Schreibbegleitung für Promovierende“ hinweisen, die am 25. und 26. Oktober startet.

Beschreibung:
Wann beginnt der Schreibprozess im Rahmen meiner Promotion? Sind meine ersten Notizen schon geschriebener Text? Ist Schreiben mehr als das Verfassen der Dissertation? Wie kann ich mit Unsicherheiten und Blockaden beim Schreiben umgehen? Und wann ist mein Text eigentlich fertig?

Die kollegiale Schreibbegleitung bietet Raum für den Austausch mit anderen Promovierenden über individuelle Schreiberfahrungen, das Erlernen und Anwenden von Schreibstrategien und das gemeinsame Schreiben. Die Veranstaltung gliedert sich in drei Blocktermine, die sich aus einem theoretischen Input zu Schreibstrategien sowie ausgedehnten Schreibphasen am eigenen Text zusammensetzen. Im Rahmen der sich über ein Semester erstreckenden Blocktermine kann der Schreibprozess der Teilnehmenden in seinen unterschiedlichen Etappen begleitet und reflektiert werden.

ZIELGRUPPE: Promovierende in allen Phasen des Promotionsprojektes
ERSTER TERMIN: 25.10. von 15:00 - 19:00 Uhr, 26.10.19 10:00 - 14:00 Uhr
ORT: Mösersaal, Universitätsbibliothek, Alte Münze 16/Kamp
LEITUNG: Dr. Andju Giehl und Hanna Wüller, M.Sc.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.
 

Interessierte können sich über Stud.IP oder – falls Sie noch nicht im ZePrOs registriert sind – per E-Mail (zepros@uos.de) anmelden.

Kontakt:
Universität Osnabrück
Zentrum für Promovierende und Postdocs an der Universität Osnabrück
Neuer Graben 7/9
49074 Osnabrück
Telefon: +49 541 969 6221
E-Mail: zepros@uni-osnabrueck.de

Stud.IP-FAQ

Wie ändere ich mein Passwort?

Das Ändern des persönlichen Passworts ist über die Seite https://myrz.uni-osnabrueck.de des Rechenzentrums möglich. Nachdem Sie sich dort mit Ihren aktuellen Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie das Passwort unter Mein Passwort ändern. Das neue Passwort gilt wie zuvor das alte für alle über die Rechenzentrums-Kennung authentifizierten Online-Angebote wie Stud.IP, OPIuM, Uni-E-Mail, das myUOS-Portal und WLAN.

Wo und wie bekomme ich mein Stud.IP-Passwort?

Das Anfangspasswort erhalten Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen.

Wenn Sie die Zugangsdaten nicht kennen oder sie vergessen haben, können Sie diese aus Sicherheitsgründen nur persönlich unter Vorlage von Campuscard oder Personalausweis an folgenden Stellen abholen:

  1. Beratungsteam des Rechenzentrums
    im AVZ am Westerberg, Raum 31/E53
    Mo-Do 9:00-18:00 Uhr, Fr 9:00-15:00 Uhr
    Tel. 0541/969-3333
  2. Zentrum virtUOS,
    Heger-Tor-Wall 12, Raum 42/E04 (Erdgeschoss)
    Mo-Fr 9:00-14:00 Uhr
    Tel. 0541/969-6666.
    Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.

Eine Weitergabe der Zugangsdaten am Telefon oder per E-Mail ist nicht möglich.
Falls Sie im Portal myRZ eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie Ihr Passwort auch selbst auf das Anfangspasswort, das Sie zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen erhalten haben, zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf den Link Passwort vergessen? und folgen den angezeigten Anweisungen.

Mein Passwort funktioniert nicht.

Falls ihr Zugang nicht (mehr) funktioniert, überprüfen Sie bitte folgende Punkte, bevor Sie sich an uns wenden:

1. Groß- und Kleinschreibung ist relevant. Benutzernamen enthalten nur Kleinbuchstaben, Passwörter können aus Groß- und Kleinbuchstaben bestehen. Achten Sie auch darauf, ähnliche Zeichen wie 1 (eins) und l (kleines L), 0 (null) und O (Buchstabe O) nicht zu verwechseln.

2. Melden Sie sich mit den richtigen Daten an? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich an die falsche Stud.IP-Installation geraten sind. Das Stud.IP der Universität Osnabrück finden Sie unter der Adresse
https://studip.uni-osnabrueck.de.

3. Testen Sie Ihre Zugangsdaten auf der Seite
https://myrz.uni-osnabrueck.de.
Teilen Sie uns bitte mit, ob es dort funktioniert.

Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support:

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich habe den falschen Status in Stud.IP.

Wenn Sie DozentIn oder TutorIn in einer Veranstaltung sind, aber in Stud.IP mit dem falschen Status geführt werden, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support und nennen Sie unbedingt Ihren Fachbereich und/oder einen Ansprechpartner, bei dem wir rückfragen können.

Stud.IP-Support:
E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich kann mich für eine Veranstaltung nicht anmelden.

Nicht für alle Lehrveranstaltungen können oder müssen Sie sich über Stud.IP anmelden. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Lehrenden bzw. den Fächern/Fachbereichen. Gesammelte Anmeldeverfahren (z. B. für die Erziehungswissenschaft oder die Sprachkurse) werden frühzeitig auf der Stud.IP-Startseite angekündigt oder innerhalb des Fachs bekanntgegeben. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ihre DozentInnen oder die Fachbereichssekretariate.

E-Mails meiner DozentIn kommen in Stud.IP nicht an.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Stud.IP nur Nachrichten erhalten, die über das interne Nachrichten-System von Stud.IP verschickt wurden. E-Mails, die z. B. an Ihre Uni-E-Mail-Adresse geschickt wurden, müssen Sie gesondert abrufen. Am besten eignet sich hierfür das Web-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de.

Was hat es mit meiner Uni-E-Mail-Adresse auf sich?

Alle Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität Osnabrück bekommen automatisch eine E-Mail-Adresse der Form benutzername@uni-osnabrueck.de. Sie können diese E-Mail-Adresse z. B. einfach über das Web-Mail-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de nutzen. Dort können Sie auch eine Weiterleitung zu einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse einrichten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Rechenzentrums.

Wo bekomme ich Hilfe bei Fragen zum Stud.IP der Universität Osnabrück?

Bei allgemeinen Fragen zum Stud.IP der Universität oder bei Problemen mit dem System, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren Support wenden:

Zentrum virtUOS
Heger-Tor-Wall 12
Raum 42/E04

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Support-Zeiten: Mo-Fr 9:00 bis 14:00 Uhr
Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.