Universität Osnabrück

Ankündigungen

Im Rechenzentrum werden ab sofort studentische Mitarbeiter m/w/d mit einer Arbeitszeit von 46 Std./Monat gesucht

Der IT-Helpdesk des Rechenzentrums der Universität Osnabrück informiert:

Studentische Mitarbeiter m/w/d gesucht!
Im Rechenzentrum werden ab sofort studentische Mitarbeiter m/w/d mit einer Arbeitszeit von 46 Std./Monat gesucht.

Aufgaben:
− First-Level-Support am Telefon, per Email und vor Ort
− Beratung und Unterstützung der Benutzer bei der Nutzung von Standardsoftware, sowie den Diensten des Rechenzentrums
− Beratung und Unterstützung der Benutzer bei Großformatdrucken (Posterdruck)
− Unterstützung der Benutzer bei der Verbindung von diversen Geräten mit dem Uni-WLAN Voraussetzungen:
− Gute Kenntnisse und Verständnis für PC-Standardsoftware, sowie eine lösungsorientierte Arbeitsweise
− Freude am Lösen von Soft- bzw. Hardwareproblemen, sowie freundlicher Kundenumgang

Interessenten werden gebeten sich bei
Herrn Torsten Jänicke
Tel.: 0541/969-2303
E-Mail: Torsten.Jaenicke@uni-osnabrueck.de
oder
Herrn Sascha Kaminski
Tel.: 0541 969-2851
E-Mail: Sascha.Kaminski@uni-osnabrueck.de

zu melden.
Bewerbungsschluss ist der 15.01.2023

Mein Passwort ist sicher, oder? Sicherer Umgang mit Zugängen im Internet

Die Studierendeninitiative Chaostreff informiert:

Was hat es mit 2-Faktor-Authentifizierung auf sich? Brauche ich das? Welche Methode ist am sinnvollsten?
Um diese Fragen zu klären, besucht uns Simon von Nitrokey. Er wird normale Nutzer*innen verständlich erklären, welche Dinge man zur Absicherung seiner Accounts im Netz beachten sollte. Angefangen bei Hardware Keys, SMS TANs, über OneTime-Passwords bis hin zu Passwort Managern werden verschiedene Methoden und deren Nutzen besprochen.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 1. Dezember um 19:00 Uhr im Gebäude 15 Raum 128, Seminarstr. 20, statt.

Kontakt für Rückfragen: Eric Lanfer, elanfer@uos.de

01.12.2022, 16-17 Uhr: Auftaktveranstaltung in der Reihe „Austausch: Digitalisierung in der Lehrer*innenbildung“

Das UOS.DLL-Team informiert:

Liebe Lehrende, liebe Interessierte,

 

wir freuen uns, Sie auf den Auftakt der digitalen Veranstaltungsreihe „Austausch:

Digitalisierung in der Lehrer*innenbildung” hinweisen zu dürfen: Am Donnerstag, den 01. Dezember 2022, wird die Reihe in der Zeit von 16:00 (s.t.) bis 17:00 Uhr in folgendem  BBB-Raum eröffnet: https://vt.uos.de/4jpd0. Im Zentrum steht der Beitrag von Jan Nicolas (Institut für Erziehungswissenschaft) zum Thema: „'WTF ist agile Hochschullehre?!' Von Elementen agiler Hochschuldidaktik bis zum agilen Baukasten. Ideen & Erfahrungen wie digitale und analoge Lehre agil als selbstverständliche Einheit gestaltet werden können“

Der Beitrag beruht auf den Erfahrungen von Jan Nicolas, die er in den vergangenen beiden Jahren in der sozialpädagogischen Lehre gesammelt hat. Die von ihm durchgeführten Seminare wurden gemäß agiler Prinzipien gestaltet. Auf Grundlage seiner Seminarerfahrungen möchte Jan Nicolas interdisziplinäre Potenziale aufzeigen, die es allen Lehrenden ermöglichen können, auf eine einfache Weise, Lehr-/Lernprozesse nach agilen Prinzipien zu gestalten, selbstgesteuertes Lernen anzuregen und im Sinne einer doppelten Vermittlungspraxis Studierende optimal auf die Erfordernisse eines digitalen und agilen Berufslebens vorzubereiten. Denn Agiles Arbeiten bietet zum einen durch die didaktische Verankerung von agilen Werten und agilen Prinzipien zwar enormes Potenzial für die Vereinbarkeit von Studium und Care-Arbeit. Zum anderen muss agile Lehre gleichzeitig jedoch auch „als Königsdisziplin bezeichnet werden, da alle Beteiligten ein hohes Maß an Verantwortung tragen und sich offen und flexibel in einen Prozess begeben, ohne das Ergebnis bereits zu kennen“ (Arcora/Gähl 2020, S. 59).
Die Veranstaltungsreihe „Austausch: Digitalisierung in der Lehrer*innenbildung“ ist im Rahmen des Projekts „UOS.DLL“ (Digitales Lernen Leben) entstanden und umfasst in diesem Semester vier spannende Beiträge, die jeden ersten Donnerstag im Monat stattfinden – zu gegebener Zeit erreicht Sie auf diesem Wege ein Reminder.


Wir hoffen, viele Interessierte für den Beitrag von Jan Nicolas begeistern zu können und freuen uns auf einen spannenden Austausch! Melden Sie sich bei Fragen gerne unter uosdll@uos.de.


Viele Grüße aus dem UOS.DLL-Team
Alexander Beste, Ioulia Grigorieva, Johanna Fricke, Nadine Kunz und Alina Stolzenburg

virtUOS-Adventskalender live: „Digitale Woche vor Weihnachten - Welches Format eignet sich für meine Lehre?“

Das virtUOS informiert:

Um Ihnen die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen, hat das Team von UOS.DLL und dem virtUOS Ihnen einen Adventskalender mit zahlreichen Impulsen und Anregungen für Ihre Lehre gezaubert (zum Adventskalender gelangen Sie hier). Hier ein kleiner Sneak Peak: Hinter dem Türchen für Donnerstag, den 01.12.22, verbirgt sich ein Online-Livetermin zu folgendem Thema:

 

Digitale Woche vor Weihnachten - Welches Format eignet sich für meine Lehre?

In der Woche vor Weihnachten wird die Lehre an unserer Universität wieder rein digital durchgeführt. Wie auch in Hochphasen der Corona-Pandemie müssen Sie sich als Lehrerende*r überlegen, wie Sie Ihre Lehrveranstaltung digital umsetzen können. Unterstützung hierbei bieten wir Ihnen in unserem Adventskalender-Livetermin: In unserem Input stellen wir Ihnen vor, welche Formate sich grundsätzlich anbieten und wie Sie sich für das passende Format entscheiden. Im Anschluss an unseren Input haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen und/oder Ihre Planungen für die digitale Woche mit uns zu diskutieren.

Kommen Sie am Donnerstag, den 01.12.22 ab 12 Uhr (st) zu uns in diesen BigBlueButton Raum (https://vt.uos.de/ef3ll) .

Eine Aufzeichnung der Inputphase finden Sie im Nachhinein hinter den Türchen!

 

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Adventskalender-Liveteam: Johanna Fricke & Alina Stolzenburg

Workshop: Open-Source-Software (9. & 16. Dezember je 14:00-18:00 Uhr)

Das Zentrum virtUOS informiert:
Open-Source ist aus der heutigen IT nicht mehr wegzudenken. Kernbestandteile fast jeder Software von Web-Applikationen zu Handy-Apps bis hin zu Betriebssystemen sind Open-Source. Aber was genau bedeutet das eigentlich.

Das Zentrum virtUOS der Universität Osnabrück lädt am 9. und 16. Dezember 2022 zum Online-Workshop "Open-Source-Software" ein. Der Workshop ist offen für alle, richtet sich jedoch vor allem an Interessierte mit einem technischen Hintergrund in den Bereichen Entwicklung, Deployment oder Projektmanagement.

Die Veranstaltung findet jeweils freitagnachmittags via BigBlueButton statt:
9. Dezember (Fr), 14:00-18:00 Uhr
16. Dezember (Fr), 14:00-18:00 Uhr

Der Workshop wird geleitet von Lars Kiesow. Lars ist seit über 10 Jahren im Bereich Open-Source-Software tätig und aktiv an verschiedenen Projekten beteiligt. Seine Arbeit beinhaltet Softwareentwicklung, Projekt- und Community-Management sowie Consulting für Unternehmen.

Weiterführende Informationen u. a. zum konkreten Ablauf sowie der Anmeldelink finden sich hier: https://hackmd.io/@lkiesow/floss-workshop.

Stud.IP-FAQ

Wie ändere ich mein Passwort?

Das Ändern des persönlichen Passworts ist über die Seite https://myrz.uni-osnabrueck.de des Rechenzentrums möglich. Nachdem Sie sich dort mit Ihren aktuellen Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie das Passwort unter Mein Passwort ändern. Das neue Passwort gilt wie zuvor das alte für alle über die Rechenzentrums-Kennung authentifizierten Online-Angebote wie Stud.IP, OPIuM, Uni-E-Mail, das myUOS-Portal und WLAN.

Wo und wie bekomme ich mein Stud.IP-Passwort?

Das Anfangspasswort erhalten Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen.

Wenn Sie die Zugangsdaten nicht kennen oder sie vergessen haben, können Sie diese aus Sicherheitsgründen nur persönlich unter Vorlage von Campuscard und Personalausweis an folgenden Stellen abholen:

Beratungsteam des Rechenzentrums
am Westerberg, Raum 94/E10
Mo-Do 9:00-18:00 Uhr, Fr 9:00-15:00 Uhr
Tel. 0541/969-3333

Eine Weitergabe der Zugangsdaten am Telefon oder per E-Mail ist nicht möglich.
Falls Sie im Portal myRZ eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie Ihr Passwort auch selbst auf das Anfangspasswort, das Sie zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen erhalten haben, zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf den Link Passwort vergessen? und folgen den angezeigten Anweisungen.

Mein Passwort funktioniert nicht.

Falls ihr Zugang nicht (mehr) funktioniert, überprüfen Sie bitte folgende Punkte, bevor Sie sich an uns wenden:

1. Groß- und Kleinschreibung ist relevant. Benutzernamen enthalten nur Kleinbuchstaben, Passwörter können aus Groß- und Kleinbuchstaben bestehen. Achten Sie auch darauf, ähnliche Zeichen wie 1 (eins) und l (kleines L), 0 (null) und O (Buchstabe O) nicht zu verwechseln.

2. Melden Sie sich mit den richtigen Daten an? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich an die falsche Stud.IP-Installation geraten sind. Das Stud.IP der Universität Osnabrück finden Sie unter der Adresse
https://studip.uni-osnabrueck.de.

3. Testen Sie Ihre Zugangsdaten auf der Seite
https://myrz.uni-osnabrueck.de.
Teilen Sie uns bitte mit, ob es dort funktioniert.

Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support:

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich habe den falschen Status in Stud.IP.

Wenn Sie DozentIn oder TutorIn in einer Veranstaltung sind, aber in Stud.IP mit dem falschen Status geführt werden, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support und nennen Sie unbedingt Ihren Fachbereich und/oder einen Ansprechpartner, bei dem wir rückfragen können.

Stud.IP-Support:
E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich kann mich für eine Veranstaltung nicht anmelden.

Nicht für alle Lehrveranstaltungen können oder müssen Sie sich über Stud.IP anmelden. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Lehrenden bzw. den Fächern/Fachbereichen. Gesammelte Anmeldeverfahren (z. B. für die Erziehungswissenschaft oder die Sprachkurse) werden frühzeitig auf der Stud.IP-Startseite angekündigt oder innerhalb des Fachs bekanntgegeben. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ihre DozentInnen oder die Fachbereichssekretariate.

E-Mails meiner DozentIn kommen in Stud.IP nicht an.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Stud.IP nur Nachrichten erhalten, die über das interne Nachrichten-System von Stud.IP verschickt wurden. E-Mails, die z. B. an Ihre Uni-E-Mail-Adresse geschickt wurden, müssen Sie gesondert abrufen. Am besten eignet sich hierfür das Web-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de.

Was hat es mit meiner Uni-E-Mail-Adresse auf sich?

Alle Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität Osnabrück bekommen automatisch eine E-Mail-Adresse der Form benutzername@uni-osnabrueck.de. Sie können diese E-Mail-Adresse z. B. einfach über das Web-Mail-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de nutzen. Dort können Sie auch eine Weiterleitung zu einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse einrichten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Rechenzentrums.

Wo bekomme ich Hilfe bei Fragen zum Stud.IP der Universität Osnabrück?

Bei allgemeinen Fragen zum Stud.IP der Universität oder bei Problemen mit dem System, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren Support wenden:

Zentrum virtUOS
Heger-Tor-Wall 12
Raum 42/E04

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666