Veranstaltungsdaten
Daten ändern door-enter
Medienkunst und Unterhaltungs-Industrie
DozentIn:
Prof. Dr. phil. Helen Koriath
Veranstaltungstyp:
Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Beschreibung:
Ankündigung - Medienkunst und Unterhaltungs-Industrie
Donnerstag 14-16 Uhr
1. Termin: 24. April (Abweichung der Uhrzeit möglich, bitte kurzfristige Informationen beachten)

Bei aller Kritik am Begriff „Medienkunst“ ist die wachsende Bedeutung der Medienkunst für unsere Kultur unstrittig. Die Digitalisierung hat der Kategorie Bild neue Bedeutung verliehen und traditionelle, als statisch angenommene Gattungsgrenzen verwischt. Hochkomplexe Bilderzeugungstechniken finden genauso im Bereich der Kunst wie in der wissenschaftlichen Forschung und in der Unterhaltung ihren Einsatz. Oft arbeiten Künstler, Wissenschaftler, Entwickler, Designer, Unternehmer und Aktivisten gemeinsam an Projekten, mit denen Sie nach Antworten auf drängende Fragen unserer digitalen Gesellschaft suchen und den innovativen Einsatz von Technologien sowie von Strategien der Zusammenarbeit ebenso proben wie neue Formen des künstlerischen Ausdrucks. Es sind „Artists, Creators, Engineers“, die an der Schnittstelle von Technologie und Gesellschaft künstlerische Visionen mit technischem Knowhow verbinden, um wichtige Impulse für die Gestaltung unserer modernen Mediengesellschaft zu liefern. Dennoch hat die Medienkunst noch nicht den Stellenwert der anderen Kunst erreicht. Auch Medienkunstgeschichte und -forschung finden mehr am Rand als im Zentrum statt, was zum Teil der Tatsache geschuldet ist, dass mediale Kunstwerke oft weit entfernt von dem erscheinen, was die meisten Menschen von Kunst erwarten.

In Kooperation mit dem European Media Art Festival, das jährlich in Osnabrück stattfindet und sich aktuellen Fragestellungen in Bezug auf die zunehmende Digitalisierung unserer Lebenswelt zuwendet, untersuchen wir erneut ausgewählte Festival- und begleitende Ausstellungsbeiträge, die sich in diesem Jahr vor allem um die Frage nach dem „Ich“ drehen. Die Lehrveranstaltung findet in Blöcken statt und ist so angelegt, dass sich an die Sichtung der Beiträge und die Teilnahme an einzelnen Programmpunkten Diskussionsforen anschließen.

Literaturhinweis:
Zur Lektüre empfehlen sich die aktuellen Veröffentlichungen des EMAF sowie die der letzten Festivaljahre.
Ort:
nicht angegeben
Zeiten:
Do. 10:00 - 12:00 (wöchentlich)
Erster Termin:Do , 16.04.2020 10:00 - 12:00
Veranstaltungsnummer:
2.366
Bereichseinordnung:
Veranstaltungen > Kunstgeschichte > Veranstaltungen
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Kunstgeschichte
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 10
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 7
Anzahl der Dokumente im Stud.IP-Downloadbereich: 7