Universität Osnabrück
Workshop: Erfolgreich verhandeln mit dem Harvard Konzept - Details
You are not logged in.

General information

Semester WS 2018/19 - SS 2019
Current number of participants 14
maximum number of participants 14
Entries on waiting list 2
Home institute Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich
Courses type Workshop in category Offizielle Lehrveranstaltungen
First date Fri , 29.03.2019 10:00 - 16:00, Room: 11/115
Participants Liebe Studierende,
es gibt zwei wichtige Hinweise zur Anmeldung an den Schlüsselkompetenz-Kursen der Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich:
1) Verbindlichkeit der Anmeldungen
Ihre Anmeldung ist eigentlich verbindlich, sobald Sie auf der Teilnehmerliste stehen. Da in der Vergangenheit jedoch viele TeilnehmerInnen trotz der Verbindlichkeit nicht erschienen sind und dies schade um die Platz-Ressourcen ist, haben wir unser Anmeldeverfahren angepasst:
Wenn Sie als TeilnehmerIn in einer Veranstaltung angemeldet sind, erhalten Sie ca. 4 Wochen vor dem Kurs eine E-Mail mit der Bitte, uns Ihre Anmeldung nochmals zu bestätigen. Sollten Sie auf diese E-Mail in der angegebenen Frist nicht reagieren, so ist Ihre Anmeldung ungültig und Sie werden von uns wieder aus der Veranstaltung ausgetragen.

2) Wartelistenplätze
Sobald eigentlich angemeldete TeilnehmerInnen nicht auf unsere E-Mail mit der Bitte um Rückmeldung reagieren, werden diese ausgetragen und es rutschen TeilnehmerInnen von der Warteliste nach: Diese werden angeschrieben und ebenfalls gebeten, Ihren Platz innerhalb einer bestimmten Frist zu bestätigen. Geschieht dies nicht, werden weitere Studierende von der Wartliste angeschrieben und nach Bestätigung des Platzes verbindlich eingetragen. Dieser Prozess geht zeitlich zum Teil bis kurz vor Beginn des Kurses. Das heißt folglich, dass es für alle Studierenden auf den Wartelisten eine Chance gibt, den Kurs trotz Wartelistenplatz doch zu besuchen.

Wir empfehlen Ihnen daher, regelmäßig Ihre E-Mails abzurufen.

Falls Sie Rückfragen oder Hinweise zur Veranstaltung haben, melden Sie sich bitte unter kopro@uos.de.
Miscellaneous Meinungen von Studierenden aus dem WS1819:
"viele verschiedene Beispiele"
"selbstständige Entwicklung von Lösungsoptionen"
"kompetente Dozentin"
ECTS points 1

Course location / Course dates

11/115 Friday. 29.03.19 10:00 - 16:00

Comment/Description

Professionelles Verhandeln bildet die Grundlage in vielen Arbeits- und Kommunikationsprozessen und wird im beruflichen Kontext als notwendige Basiskompetenz angesehen.
Die Methode des ‚principled negotiating‘ (dies ist die korrekte Bezeichnung, im deutschsprachigen Raum allerdings besser bekannt als die ‚Harvard-Methode‘) ist im Harvard Negotiating Project entwickelt worden. Zentrales Interesse dieser Methode ist das Erreichen des größtmöglichen Nutzens für alle Verhandlungsparteien. Der Sachinhalt und die beteiligten Personen werden dabei getrennt voneinander betrachtet. Verhandeln mit dem Harvard Konzept bedeutet, sich auf die Interessen der beteiligten Personen zu konzentrieren und nicht auf ihre Positionen. Ziel ist es, sachorientiert zu verhandeln und dadurch konstruktiv und effizient tragfähige Lösungen für Konfliktsituationen zu entwickeln.

Inhalte und Themen
• Im Workshop lernen die Studierenden die Grundlage dieser Verhandlungsmethode kennen und erproben alle Phasen aktiv in Übungen:
• Menschen und Probleme voneinander trennen
• Auf Interessen fokussieren, anstatt um Positionen feilschen
• Viele Optionen für beiderseitigen/wechselseitigen Vorteil entwickeln
• Objektive Beurteilungskriterien und Standards festlegen und einhalten
• Lösungsstrategien kommunikativ akzeptabel vermitteln

Ziel des Workshops:
Die Studierenden kennen alle Phasen der Harvard Methode und können diese aktiv in eigenen Verhandlungen einsetzen. Sie können auch in Situationen, in denen die andere Seite nicht bereit ist, nach der Harvard Methode zu verhandeln, durch eigenes Verhalten vielleicht eine Neubewertung der Verhandlung erreichen.

Admission settings

The course is part of admission "Fächerübergreifende Workshops der Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich SoSe 2019".
The following admission rules apply:
  • Eine Anmeldung ist erst nach akzeptieren der Teilnahmebedingungen möglich:
    Liebe Studierende,

    vielen Dank für Ihr Interesse an einem unserer Workshops.

    Es gibt drei wichtige Hinweise zur Anmeldung:

    1) Verbindlichkeit der Anmeldungen
    Ihre Anmeldung ist verbindlich, sobald Sie auf der Teilnehmer*innenliste stehen. Da viele Teilnehmer*innen trotz der Verbindlichkeit nicht erscheinen, haben wir unser Anmeldeverfahren angepasst:

    Wenn Sie als Teilnehmer*in in einer Veranstaltung angemeldet sind, erhalten Sie ca. 4 Wochen vor dem Kurs eine E-Mail mit der Bitte, uns Ihre Anmeldung nochmals zu bestätigen. Sollten Sie auf diese E-Mail in der angegebenen Frist nicht reagieren, so ist Ihre Anmeldung ungültig und Sie werden von uns wieder aus der Veranstaltung ausgetragen.

    2) Wartelistenplätze
    Sobald angemeldete Teilnehmer*innen nicht auf unsere E-Mail mit der Bitte um Rückmeldung reagieren, werden diese ausgetragen und es rutschen Teilnehmer*innen von der Warteliste nach: Diese werden angeschrieben und ebenfalls gebeten, Ihren Platz innerhalb einer bestimmten Frist zu bestätigen. Geschieht dies nicht, werden weitere Studierende von der Wartliste angeschrieben und nach Bestätigung des Platzes verbindlich eingetragen. Dieser Prozess geht zeitlich bis kurz vor Beginn des Kurses. Das heißt, dass es für alle Studierende auf den Wartelisten eine Chance gibt, den Kurs trotz Wartelistenplatz doch zu besuchen.

    3) Rückfragen
    Wenn Sie Rückfragen zum Kurs haben oder krankheitsbedingt nicht mehr teilnehmen können, melden Sie sich bitte IMMER unter kopro@uos.de
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats will be assigned in order of enrolment.
  • It is allowed to enrol to max. 3 courses in this admission.
  • The enrolment is possible from 01.03.2019, 08:00 to 07.07.2019, 08:00.
Assignment of courses:

Registration mode

The enrolment is binding, participants cannot unsubscribe themselves.