Aktuelle Seite:
Login

Stud.IP-News

Aktuelle Veranstaltungen des ZePrOs

Workshop „Getting started. Die Promotion als Projekt“ am 1./2. März2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Promovierende,

das ZePrOs veranstaltet am 1. und 2. März 2018 einen Workshop zum Thema „Getting started. Die Promotion als Projekt“, zu dem wir Promovierende der Universität Osnabrück herzlich einladen.

Beschreibung:
Die Anforderungen an Promovierende sind hoch. Das erste größere Forschungsprojekt, für das Sie hauptverantwortlich sind, bringt viele Herausforderungen mit sich. In diesem Workshop reflektieren Sie wichtige Grundlagen des Projektmanagements und wenden diese auf Ihr Forschungsprojekt an. Sie entwickeln einen realistischen Forschungsprojektplan für die kommenden sechs Monate anhand von Meilensteinen und Risikoabschätzung. Darüber hinaus lernen Sie Methoden eines effizienten und effektiven Zeit- und Selbstmanagements im Kontext der Promotion kennen.

Dabei legt der Workshop großen Wert darauf, dass Sie sehr konkret darüber nachdenken, welche der vorgestellten Tools und Strategien zu Ihnen und Ihrer Arbeitssituation passen und wie Sie den Transfer in die Praxis erfolgreich vornehmen.

ZIELGRUPPE: Promovierende in der Anfangsphase der Promotion

ZEIT: 01.03. von 10.00 - 18.00 Uhr und 02.03. von 09.00 - 17.00 Uhr

ORT: 52/106

DOZENT: Dr. Jan Stamm, Impulsplus

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.
 

Interessierte können sich über Stud.IP oder – sofern sie noch nicht registriert sind – per E-Mail (zepros@uos.de) anmelden.



 

Workshop „Ich bin dann mal weg! Wege aus der Wissenschaft“ am 14./15. März 2018
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Postdoktorandinnen und Postdoktoranden,

das ZePrOs veranstaltet am 14. und 15. März 2018 einen Workshop zu alternativen Karrierewegen in außeruniversitären Arbeitsfeldern, zu dem wir Postdoktorandinnen und Postdoktoranden der Universität Osnabrück herzlich einladen!

Beschreibung:
In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Nachwuchswissenschaftler*innen bedeutend gestiegen, die Anzahl an Dauerstellen und Professuren stagniert jedoch. Manche Wissenschaftler*innen stellen zudem im Laufe ihrer Karriere fest, dass ihre Leidenschaft für Forschung und Lehre nachgelassen hat. Viele Forscher*innen setzen sich daher früher oder später mit dem Gedanken an eine Karriere außerhalb des Wissenschaftssystems auseinander.

In diesem Seminar werden Strategien und Perspektiven erarbeitet für einen erfolgreichen Übergang von der Wissenschaft zu den beruflichen Möglichkeiten außerhalb universitärer Mauern (mit Fokus auf den deutschen Arbeitsmarkt). Ziel der Veranstaltung ist es, berufliche Optionen außerhalb der Universität kennen und einschätzen zu lernen.

Das Seminar richtet sich an Postdocs, die sich systematisch damit auseinandersetzen möchten, was Karriere für sie bedeutet, welche Karrierewege außerhalb der Universität für sie erstrebenswert sein können und welche kurz- und mittelfristigen Qualifizierungsschritte sich hieraus für sie ergeben.

ZIELGRUPPE: Postdocs

ZEIT: 14.03. von 09.00 - 17.00 Uhr und 15.03. von 09.00 - 13.00 Uhr

ORT: 52/106

DOZENT: Dr. Dieta Kuchenbrandt, schainundkuchenbrandt

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


Interessierte können sich über Stud.IP oder – sofern sie noch nicht registriert sind – per E-Mail (zepros@uos.de) anmelden.


Kontakt:
Universität Osnabrück
Zentrum für Promovierende und Postdocs
an der Universität Osnabrück
Neuer Graben 7/9
49074 Osnabrück
Telefon: +49 541 969 6221
E-Mail: zepros@uni-osnabrueck.de

Evening talk: “Introduction to the German Science System“, 6 March, 2018

The PhD/ Postdoc Career Center informs:

Dear Sir or Madam, dear doctoral candidates, dear postdocs,

We are happy to announce a talk by Dr. Barbara Schwerdtfeger that gives insight into the German Science System. The talk will take place on 6 March at 6 pm. Interested doctoral candidates and postdocs are cordially invited!


Description:

This evening will introduce postdocs, doctoral candidates and all interested university members to the science system in Germany. The focus will be on aspects which are of particular relevance to young and international scientists, such as:

 

  • Survey of the German Science System
     
  • Research Funding in Germany
     
  • University Structure
     
  • Career Paths and Career Options for Young Scientists
     
  • Funding Options for Young Scientists



TARGET GROUPS: Doctoral candidates and postdocs

TIME: 06:00 pm - 07:30 pm

ROOM: 11/211

LECTURER: Dr. Barbara Schwerdtfeger, Research consultant at Osnabrück University

Further information.


If you are interested in the workshops please register via Stud.IP or – if you have not registered yet – send an email to zepros@uos.de.


Please note: After the meeting, the assembly of all postdocs at Osnabrück University will take place at 07:30 pm in room 11/214. The assembly of all doctoral students at Osnabrück University organized by the Doctoral Students Council (promos) will take place at the same time in room 11/215.


Kontakt:
Universität Osnabrück
Zentrum für Promovierende und Postdocs
an der Universität Osnabrück
Neuer Graben 7/9
49074 Osnabrück
Telefon: +49 541 969 6221

Fortbildungsreihe „Fit für den inklusiven Schulalltag“ im März mit drei Workshops in der Lernwerkstatt Inklusion

Das Projekt EKBI informiert:

Im Rahmen des Projekts „Expertise und Kooperation für eine Basisqualifikation Inklusion“ (EKBI) wird die Fortbildungsreihe „Fit für den inklusiven Schulalltag“ im März mit drei Workshops in der Lernwerkstatt Inklusion fortgesetzt.

Interessierte Studierende sind herzlich eingeladen!

Die Teilnahme ist kostenlos und die verbindliche Anmeldung erfolgt über Stud.IP. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 begrenzt.


1. Alternative Kommunikationsformen im inklusiven Unterricht: Möglichkeiten der Nutzung von grafischen Symbolen

Termin: 8.3.2018, 16:00 bis 17:30 Uhr

Referent: Hendrik Dangschat, Beauftragter für Unterstützte Kommunikation bei der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück (HHO), Dipl. Sozialpädagoge, Systemischer Berater und Kommunikationspädagoge, LUK – Universität Köln


2. Sprachsensibler Fachunterricht in den Naturwissenschaften

Termin: 13.3.2018, 16:00 bis 17:30 Uhr

Referentinnen: Prof. Dr. Christina Noack, Silvana Spiekermann, M.Ed., Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft, Universität Osnabrück


3. Deutsche Gebärdensprache (DGS) – eine Einführung

Termin: 20.3.2018, 16:30 bis 18:00 Uhr

Referentin: Gebärdensprachdozentin Maria Fleming (taub)


Nähere Informationen finden Sie in den entsprechenden Veranstaltungen in Stud.IP. Für weitere Rückfragen können Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen des EKBI-Projekts wenden:

E-Mail: ekbi@uos.de
Tel.: 0541 / 969-4223

ZLB: Nachmeldeoption für BFP bzw. EFP im Sommer 2018

Das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) informiert:

Fristgerechte Anmeldungen zum Basisfachpraktikum (BFP) bzw. zum Erweiterungsfachpraktikum (EFP) im Sommer 2018 wurden im Zeitraum 29.01. – 09.02.2018 von Frau Schröder angenommen.

Bis zum 29.3.2018 sind allerdings für Studierende, die sich einen Praktikumsplatz selbst suchen, noch Nachmeldungen möglich.

Die Selbstsuche ist jedoch nur außerhalb der Regionen Stadt + Lkr. Osnabrück, Stadt + Lkr. Vechta, Stadt + Lkr. Oldenburg, Stadt + Lkr. Cloppenburg und Lkr. Diepholz gestattet.

Das Anmeldeformular ist bei Frau Schröder erhältlich und muss auch persönlich bei Frau Schröder eingereicht werden.

Genauere Informationen zum BFP und zum EFP sowie zu den Sprechzeiten von Frau Schöder finden Sie hier.

 

Studierendenjob im Zentrum für Digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik (virtUOS)

Das virtUOS informiert:

Das virtUOS sucht im Bereich Campus-Management eine studentische Mitarbeiterin/einen studentischen Mitarbeiter. Die Arbeitszeit beträgt 25 Stunden pro Monat.

Aufgabenfeld:

  • Testen der softwaretechnisch erfassten Regeln aus Prüfungsordnungen
  • Testen von Anwendungsfällen und Konfigurationseinstellungen (u. a. bei Online-Bewerbung, Druckerzeugnisse, Studierendenfunktionen)
  • selbstständiges Erfassen von Modulen und Prüfungen laut Prüfungsordnungen
  • Erstellen von Dokumentationen und Schulungsunterlagen
  • Kontrolle und ggf. Korrektur von personenunabhängigen Daten
  • Anpassen der CAMPUS-Webseite
 

Wünschenswert:

  • Logisch-analytisches Verständnis
  • gute MS-Office- und OpenOffice-Kenntnisse
  • Datenbankgrundkenntnisse sind von Vorteil
  • strukturierte Arbeitsweise, eigenständiges Arbeiten und Zuverlässigkeit

 
Bei Interesse bitte ich um eine Kurzbewerbung  mit Angabe von Namen, Studiengang, Fachsemester und besonderen Kenntnissen bis zum 22.02.2018 an Stiliana Lüttecke (stiliana.luettecke@uni-osnabrueck.de). Geben Sie diese Informationen gerne auch an potentiell interessierte Studierende weiter.

Filmreihe zu Ökologie und Nachhaltigkeit

Der AStA der Universität Osnabrück informiert:

In dieser kleinen Filmreihe werden wir drei Filme zeigen, die sich mit verschiedenen Aspekten des Themas Ökologie und Nachhaltigkeit befassen. Die Filme sind "Before the Flood", "Hope For All", und "Energy Crossroads". Im Anschluss an die Filme wollen wir uns dann noch ein wenig Zeit zur Diskussion nehmen.
Die Veranstaltungen werden in den nächsten Wochen jeden Dienstag (13.2., 20.2. und 27.2.) ab 19 Uhr stattfinden und das jeweils im Raum 15/E28. Wir freuen uns sehr über eine rege Teilnahme!

Hier noch ein paar Infos zu den Filmen:

"Before the Flood" am 13.02.:
Der Dokumentarfilm "Before the Flood" ist eine fesselnde Darstellung der dramatischen Veränderungen, die in aller Welt aufgrund des Klimawandels eintreten, sowie der Maßnahmen, die wir als Einzelpersonen und als Gesellschaft ergreifen können, um einen katastrophalen
Zusammenbruch des Lebens auf unserem Planeten zu verhindern. Neben dem Schauspieler und Umweltaktivisten Leonardo DiCaprio ergreifen auch der ehemalige US-Präsident Bill Clinton und Ex-Außenminister John Kerry die Gelegenheit, um über den Zustand unserer Umwelt zu berichten. Dieser Film ist ein Appell an alle Menschen, an einen Wandel zu glauben und daran aktiv mitzuwirken.

"Hope for all" am 20.02.:
In 12 Kapiteln verdeutlicht "Hope for all", dass der regelmäßige Verzehr tierischer Fette und Eiweiße den Menschen krank macht: Herzerkrankungen, Krebs und Allergien sind die Folge von zu viel Fleisch, Eiern und Milch. In erschütternden Bildern zeigt der Film zudem das
Leiden und Sterben in der Massentierhaltung und verdeutlicht die weltweite Umweltzerstörung als Folge des stetig steigenden Fleischkonsums. Ein ergreifendes und fundiertes Plädoyer gegen den Fleisch-Wahn und für pflanzliche Ernährung!

"Energy Crossroads" am 27.02.:
Energiepolitik und ihre globalen Folgen: Originalbilder dokumentieren Geschichte und Konsequenzen der Energienutzung in den USA seit der industriellen Revolution! Anders als Al Gore, der sich allein auf den Klimawandel konzentriert, verdeutlicht dieser Film das ganze Ausmaß der jahrzehntelangen Verschwendung fossiler Energien: Drohende Weltkriege um Rest-Ressourcen, Umweltverschmutzung, Erderwärmung durch Treibhaus-Gase und ihre Folgen (Abschmelzen der Polkappen, Anstieg der Ozeanspiegel, Dürre-, Flut- und Sturmkatastrophen) erfordern den sofortigen Kurswechsel! Erneuerbare Energien wie Solar- und Windkraft sowie nachhaltige Effizienz-Strategien werden aufgezeigt.

Ansprechpartnerin: Birte Spekker asta-oekologie@uos.de

Neue Online-Funktionen für Studierende

Das Studierendensekretariat informiert:

Liebe Studierende,

seit Anfang Dezember 2017 können Sie neue Online-Funktionen über myUOS.de unter OPIuM/CAMPUS nutzen.

So können Sie unter dem Menüpunkt „Mein Studium“ - „Studienservice“ Ihren aktuellen Einschreibungsstatus einsehen, Kontaktdaten ändern, selbst Bescheinigungen (Immatrikulations-, Studienverlaufs-, Bafög-, Exmatrikulationsbescheinigung) ausdrucken sowie Ihren individuellen Zahlungsbetrag für die Rückmeldung einsehen.

Bitte beachten Sie, dass Sie ab dem Sommersemester 2018 KEINE Immatrikulationsbescheinigungen mehr zugesendet bekommen, da Sie diese selbst ausdrucken können. Eine Rückmeldung erfolgt nur bei der Zahlung des korrekten Semesterbeitrages. Der aktuelle Semesterbeitrag für das Sommersemester 2018 beträgt 339,92 Euro. Bei Abweichungen von nur 1 Cent erfolgt keine Rückmeldung.

Bescheide werden derzeit nur ab dem Wintersemester 2017/18 über die "Studienservice"- Funktionen angeboten. Für die Ausstellung von Bescheiden für zurückliegende Semester wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat (studierendensekretariat@uni-osnabrueck.de) .

Eine weitere Neuerung ist, dass Sie sich als Studierende der Universität Osnabrück für eine weitere Bewerbung, z.B. für einen Masterstudiengang, nicht erneut registrieren müssen, sondern unter dem Menüpunkt „Studienangebot“ – „Online-Bewerbung/Einschreibung“ diese Möglichkeit finden.

Im folgenden Film stellen wir Ihnen die neuen Funktionen kurz vor: Videoanleitung

Ihr Team vom Studierendensekretariat

Anmeldung zu Sprachkursen

Das Sprachenzentrum informiert:

Das Anmeldeverfahren zu den Sprachkursen beginnt am 28. März 2018 (12 Uhr) und endet am 03. April 2018 (12 Uhr).

Bitte beachten Sie folgendes Vorgehen für kostenpflichtige Kurse:
Um sich für einen Sprachkurs anmelden zu können, müssen Sie Ihre Bankdaten bereits vor der Anmeldung in Stud.IP hinterlegen.
Folgen Sie den Anweisungen der Anleitung um Ihre Kontodaten einzugeben.
Nach erfolgreicher Eingabe Ihrer Kontodaten sind Sie nun freigeschaltet und können sich in der oben genannten Zeit für die Sprachkurse ihrer Wahl eintragen. Die Einzugsermächtigung bezieht sich dabei nur auf jene Sprachkurse, in denen Sie als Teilnehmer/in angenommen worden sind – eine Übersicht finden Sie unten auf der Seite. Ihre Bankdaten sind für andere Stud.IP-Nutzer selbstverständlich nicht einsehbar.

Vorbedingungen: Sie können Ihre Vorbedingungen unterhalb der Kontodateneingabe einsehen (siehe vorherigen Absatz). Die dort aufgelisteten Vorbedingungen bezeichnen welches Kursniveau Sie bereits erreicht haben und bedeutet, dass Sie für den nächsthöheren Kurs qualifiziert sind.

Es gibt keine Warteliste für die Kurse. Nach Ende der Anmeldefrist kann es in Einzelfällen möglich sein, dass noch Plätze frei werden. Wenden sich diesbezüglich bitte an das Sprachenzentrum .

SEPA: Wie letztes Semester werden die Lastschriften über das SEPA-Verfahren abgewickelt. Dafür müssen Sie bei Ihren Kontodaten ab sofort Ihre IBAN und Ihren BIC eingeben. Weitere Informationen zum SEPA-Verfahren finden Sie unter https://www.sepadeutschland.de. Sie erhalten ca. eine Woche vor dem Lastschrifteinzug eine Email mit dem genauen Einzugsdatum.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Support-Team des Zentrum virtUOS, per E-Mail virtuos@uni-osnabrueck.de oder Tel. 0541/969-6666.

Erinnerung: Vom 01.02. bis zum 28.02. läuft der Rückmeldezeitraum für das Sommersemester 2018

Das StudiOS informiert:

Liebe Studierende,
seit dem 01.02. bis zum 28.02. läuft der Rückmeldezeitraum für das Sommersemester 2018. Die Rückmeldung erfolgt, indem Sie den von Ihnen zu zahlenden Semesterbeitrag auf das Konto der Universität überweisen. Informationen zur Rückmeldung finden Sie unter http://www.uos.de/studium/organisatorisches/rueckmeldung.html. Ihren individuellen Betrag können Sie im Campusmanagement-System myuos.de unter OPiUM/Campus einsehen.  Eine Rückmeldung kann nur erfolgen, wenn Sie den Cent-genauen Betrag überweisen.
 
Erfolgt keine fristgerechte Rückmeldung sind wir gehalten, Sie gemäß den Vorgaben des Niedersächsischen Hochschulgesetzes zu exmatrikulieren.
 
Ihre Campuscard können Sie ca. drei Tage nach der Überweisung an folgenden Stellen validieren: Bibliothek am Westerberg, Bibliothek Alte Münze und am Info-Point im StudiOS. Ohne den entsprechenden Gültigkeitsaufdruck ist die Campuscard für das Sommersemester 2018 nicht als Semesterticket und Studierendenausweis nutzbar. Der Aufdruck für das laufende Semester bleibt bestehen, sodass Sie das Semesterticket ohne Unterbrechung nutzen können.
 
Informationen zum Streckennetz finden Sie unter https://www.asta.uni-osnabrueck.de/service/semesterticket
 
Die Immatrikulationsbescheinigungen können Sie sich unter myuos.de in der Selbstbedienungsfunktion selbst ausdrucken. Eine postalische Zusendung entfällt.
 
Bei Fragen zur CampusCard wenden Sie sich gerne an die Kolleginnen und Kollegen im StudiOS
unter der Telefonnummer: 0541/969 7777.
Fragen zum Streckennetz bzw. Semesterticket beantwortet der AStA unter 0541/969 4817.
 
Ihr StudiOS-Team

Stud.IP-FAQ

Wie ändere ich mein Passwort?

Das Ändern des persönlichen Passworts ist über die Seite https://myrz.uni-osnabrueck.de des Rechenzentrums möglich. Nachdem Sie sich dort mit Ihren aktuellen Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie das Passwort unter Mein Passwort ändern. Das neue Passwort gilt wie zuvor das alte für alle über die Rechenzentrums-Kennung authentifizierten Online-Angebote wie Stud.IP, OPIuM, Uni-E-Mail, das myUOS-Portal und WLAN.

Wo und wie bekomme ich mein Stud.IP-Passwort?

Das Anfangspasswort erhalten Sie zusammen mit Ihren Immatrikulationsunterlagen.

Wenn Sie die Zugangsdaten nicht kennen oder sie vergessen haben, können Sie diese aus Sicherheitsgründen nur persönlich unter Vorlage von Campuscard oder Personalausweis an folgenden Stellen abholen:

  1. Beratungsteam des Rechenzentrums
    im AVZ am Westerberg, Raum 31/E53
    Mo-Do 9:00-18:00 Uhr, Fr 9:00-15:00 Uhr
    Tel. 0541/969-3333
  2. Zentrum virtUOS,
    Heger-Tor-Wall 12, Raum 42/E04 (Erdgeschoss)
    Mo-Fr 9:00-14:00 Uhr
    Tel. 0541/969-6666.
    Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.

Eine Weitergabe der Zugangsdaten am Telefon oder per E-Mail ist nicht möglich.
Falls Sie im Portal myRZ eine Sicherheitsabfrage hinterlegt haben, können Sie Ihr Passwort auch selbst auf das Anfangspasswort, das Sie zusammen mit den Immatrikulationsunterlagen erhalten haben, zurücksetzen. Klicken Sie dazu auf den Link Passwort vergessen? und folgen den angezeigten Anweisungen.

Mein Passwort funktioniert nicht.

Falls ihr Zugang nicht (mehr) funktioniert, überprüfen Sie bitte folgende Punkte, bevor Sie sich an uns wenden:

1. Groß- und Kleinschreibung ist relevant. Benutzernamen enthalten nur Kleinbuchstaben, Passwörter können aus Groß- und Kleinbuchstaben bestehen. Achten Sie auch darauf, ähnliche Zeichen wie 1 (eins) und l (kleines L), 0 (null) und O (Buchstabe O) nicht zu verwechseln.

2. Melden Sie sich mit den richtigen Daten an? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich an die falsche Stud.IP-Installation geraten sind. Das Stud.IP der Universität Osnabrück finden Sie unter der Adresse
https://studip.uni-osnabrueck.de.

3. Testen Sie Ihre Zugangsdaten auf der Seite
https://myrz.uni-osnabrueck.de.
Teilen Sie uns bitte mit, ob es dort funktioniert.

Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support:

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich habe den falschen Status in Stud.IP.

Wenn Sie DozentIn oder TutorIn in einer Veranstaltung sind, aber in Stud.IP mit dem falschen Status geführt werden, wenden Sie sich bitte an den Stud.IP-Support und nennen Sie unbedingt Ihren Fachbereich und/oder einen Ansprechpartner, bei dem wir rückfragen können.

Stud.IP-Support:
E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Ich kann mich für eine Veranstaltung nicht anmelden.

Nicht für alle Lehrveranstaltungen können oder müssen Sie sich über Stud.IP anmelden. Die Verantwortung hierfür liegt bei den Lehrenden bzw. den Fächern/Fachbereichen. Gesammelte Anmeldeverfahren (z. B. für die Erziehungswissenschaft oder die Sprachkurse) werden frühzeitig auf der Stud.IP-Startseite angekündigt oder innerhalb des Fachs bekanntgegeben. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an ihre DozentInnen oder die Fachbereichssekretariate.

E-Mails meiner DozentIn kommen in Stud.IP nicht an.

Bitte beachten Sie, dass Sie in Stud.IP nur Nachrichten erhalten, die über das interne Nachrichten-System von Stud.IP verschickt wurden. E-Mails, die z. B. an Ihre Uni-E-Mail-Adresse geschickt wurden, müssen Sie gesondert abrufen. Am besten eignet sich hierfür das Web-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de.

Was hat es mit meiner Uni-E-Mail-Adresse auf sich?

Alle Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität Osnabrück bekommen automatisch eine E-Mail-Adresse der Form benutzername@uni-osnabrueck.de. Sie können diese E-Mail-Adresse z. B. einfach über das Web-Mail-Interface unter https://sogo.uni-osnabrueck.de nutzen. Dort können Sie auch eine Weiterleitung zu einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse einrichten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Rechenzentrums.

Wo bekomme ich Hilfe bei Fragen zum Stud.IP der Universität Osnabrück?

Bei allgemeinen Fragen zum Stud.IP der Universität oder bei Problemen mit dem System, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder persönlich an unseren Support wenden:

Zentrum virtUOS
Heger-Tor-Wall 12
Raum 42/E04

E-Mail: studip@uni-osnabrueck.de
Telefon: 0541/969-6666

Support-Zeiten: Mo-Fr 9:00 bis 14:00 Uhr
Während der vorlesungsfreien Zeit ist der Support nur unregelmäßig besetzt.